Professionelle Serienmails versenden

Was ist eine Serienmail?

Newsletter Marketing B2B - Newsletter2Go

Eine Serienmail bezeichnet das automatische Versenden von Newslettern. Der Newsletter-Versand wird hierbei direkt vom Empfänger ausgelöst. Dies geschieht durch sogenannte Trigger, also Verhaltensweisen des Empfängers, die an bestimmte Ereignisse gekoppelt sind. Das Ziel von Serienmails ist es, einen direkten Dialog mit den Empfängern herstellen zu können. Dem Absender wird dabei nicht nur viel Zeit, sondern auch ein hoher manueller Aufwand erspart.

Serienmails gehören als fester Bestandteil zum E-Mail Marketing. In diesem Bereich hat sich eine Vielzahl an Begriffen für Serienmails etabliert. So werden diese auch als Autoresponder E-Mails oder Lifecycle Mailings bezeichnet. Oft stehen sie auch unter den Begriffen E-Mail-Automatisierung, E-Mail Automation oder E-Mail Marketing Automation. In jedem dieser Begriffe steckt jedoch der gleiche Vorgang: Das automatische Versenden von Newslettern.

Wozu dienen Serienmails?

Serienmails sind maßgeblich für verschiedenste E-Mail-Marketing-Kampagnen. Diese haben zum Vorteil, dass sie stets auf die Bedürfnisse des Empfängers abgestimmt und zu jedem Zeitpunkt besonders relevant sind. Ein Hauptziel der Serienmails ist die hohe Kundenbindung. Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick über die fünf gängigsten Arten der Serienmails und wozu diese eingesetzt werden.

Email Automation

Willkommens-Mailings: Registriert sich ein Kunde erfolgreich für Ihren Newsletter und bestätigt seine Anmeldung per Double-Opt-In-Anmeldeformular, so dürfen Sie ihn nun kontaktieren. Hierbei bietet sich ein Willkommens-Mailing an. Die Begrüßung eines neuen Empfängers ist normalerweise die erste Serienmail, die ein Kunde erhält. Daher ist es besonders wichtig, das Willkommens-Mailing ansprechend gestaltet sind. Die Chance, dass ein Kunde wiederkehrt, ist höher, wenn das Willkommens-Mailing einen gewissen Wiedererkennungswert aufweist. An dieser Stelle bieten sich zum Beispiel persönliche Ansprachen in der Betreffzeile an. Obwohl es sich um eine Serienmail handelt, kann hierdurch ein persönlicher und individueller Kontakt mit dem Kunden hergestellt und die Kundenbindung gefördert werden.

Jubiläums-Mailings: Die Kundenbindung kann weiterhin durch Jubiläums-Mailings gefördert werden. Im Kunden-Lifecycle existieren eine Anzahl von Jubiläen, die Sie sich schnell und einfach zum Vorteil machen können. Ein Empfänger kann zum Beispiel benachrichtigt werden, wenn sein Account ein Jahr besteht oder wenn er eine bestimmte Anzahl an Käufen getätigt hat. Der Empfänger kann mit einem kleinen Gutschein oder Rabattcode für seine Treue belohnt werden. Auch wenn nach dem Willkommens-Mailing bis hin zum Jubiläum keine weitere Interaktion stattgefunden hat, kann ein Jubiläums-Mailing als Erinnerung dienen und die Aufmerksamkeit des Kunden wieder auf Sie und Ihre Produkte lenken.

Geburtstags-Mailings: Einmal im Jahr bekommen Sie die Chance, Ihren Kunden eine ganz besondere Überraschung zukommen zu lassen. Zum Geburtstag eines Empfängers sollte der Fokus auf echten Angeboten und Incentives liegen und nicht als standardisierte Werbemöglichkeit genutzt werden. Persönliche Geburtstagsangebote, die auf den einzelnen Empfänger und seine Bedürfnisse zugeschnitten sind, kommen oft besonders gut an. Sie sollten daher klar und deutlich kommunizieren, dass es sich hierbei um ein einzigartiges Mailing handelt, welches speziell für den Geburtstag dieses einen Empfängers gedacht ist. Zeigen Sie Ihren Empfänger, dass sie Ihnen wichtig sind und Sie gerne etwas für sie tun möchten.

Follow-Up Mailings: Sobald eine gewisse Zeit ohne Interaktion seitens des Empfängers verstrichen ist, kann ein sogenanntes Follow-Up Mailing versendet werden. Es ist dabei an all die Leute gerichtet, die einen Newsletter nicht geöffnet haben oder ihre Registrierung nicht vollständig abgeschlossen haben. Mit dieser Art von Serienmail zeigen Sie Ihren Kunden, dass sie an nachhaltiger Interaktion und Kommunikation interessiert sind. Ein Follow-Up Mailing ist dementsprechend eine zweite Chance, mit dem Empfänger in Kontakt zu treten. Konzipieren Sie dieses Mailing daher gut und achten Sie auf eine ausschließlich positive Kommunikation.

Reaktivierungs-Mailings: Diese Art von Serienmail ist an die Empfänger gerichtet, mit denen längere Zeit keinerlei Interaktion stattgefunden hat. Neue Kunden zu generieren ist deutlich zeit- und kostenintensiver als die Reaktivierung inaktiver Kunden. Desweiteren haben inaktive Kunden in der Vergangenheit Interesse an Ihrem Unternehmen gezeigt und Ihnen bereits wichtige Daten wie die E-Mail-Adresse übermittelt. Lassen Sie dieses Potenzial daher nicht ungenutzt und kontaktieren Sie inaktive Nutzer und fordern Sie sie geschickt dazu auf, mit Ihnen zu interagieren. Für eine Reaktivierungs-E-Mail-Kampagne benötigen Sie lediglich einige wichtige Kundeninformationen wie die letzte Aktivität des Nutzers.

Wie Sie eine personalisierte Serienmail mit Newsletter2Go versenden

Mit Newsletter2Go können Sie schnell und einfach personalisierte Serienmails erstellen und versenden. E-Mail Automatisierung ermöglicht es Ihnen, Newsletter zu festen Ereignissen und durch verhaltensbasierte Trigger an Ihre Empfänger zu versenden. Sie können kinderleicht automatisierte E-Mail-Kampagnen erstellen, die ideal auf die aktuellen Bedürfnisse und Interessen Ihrer Empfänger abgestimmt sind. Im Folgenden erfahren Sie in einigen kurzen Schritten, wie Sie eine personalisierte Serienmail mit Newsletter2Go versenden.

1. Zielsetzung: Zuallererst sollten Sie das Ziel Ihres Mailings festlegen. Handelt es sich beispielsweise um ein Willkommens-Mailing, ist die Serienmail für den Geburtstag eines Empfängers gedacht oder wollen Sie inaktive Empfänger reaktivieren?

2. Zielgruppenauswahl: Erschließen Sie geeignete Zielgruppen für die einzelnen Mailings. In der Empfängerverwaltung können verschiedenste Empfängergruppen erstellt und einem Mailing zugeordnet werden.

Empfänger verwalten

3. Planung und Gestaltung des Mailings: Je detaillierte Sie Ihren Newsletter planen und gestalten, desto höher sind die Erfolgschancen. Erstellen Sie individuelle und ansprechende Mailings. Wählen Sie die Inhalte und Bilder sorgfältig aus, um die genauen Interessen der Empfänger zu treffen.

4. Kopplung an den Trigger: Ihr fertig gestaltetes Mailing kann nun an die einzelnen Trigger und Empfängergruppen gekoppelt werden. Der Versand erfolgt von nun an vollautomatisch. Dies erspart Ihnen viel Zeit und manuellen Aufwand, den Sie ansonsten mit dem Newsletter-Versand verbringen würden. Ihre Mailings müssen Sie nur je einmal aufsetzen. Automatisierte Mailings laufen mit den richtigen Einstellungen wie von selbst.

5. Reportings und Auswertung: Dank umfangreicher Reportings sind Ihnen detaillierte Auswertungen möglich. Sie können Mailings miteinander vergleichen und so Optimierungspotenziale aufdecken und verfolgen. Ihnen werden zahlreiche, wichtige Kennzahlen für das E-Mail Marketing angezeigt.

Auswertung

Fazit: Serienmails für professionelles E-Mail Marketing

Serienmails sind eine optimale Möglichkeit, automatisierte E-Mail-Kampagnen zu realisieren. Mit Newsletter2Go können Sie Serienmails kinderleicht erstellen und sparen sich somit viel Zeit und manuellen Aufwand. Serienmails haben außerdem den Vorteil, dass Sie stets auf die aktuellen Bedürfnisse des Empfängers angepasst sind und daher von besonders hoher Relevanz sind. Um professionelles E-Mail Marketing umzusetzen, sollten Sie Serienmails unbedingt in Ihr Newsletter-Repertoire aufnehmen.

Newsletter2Go verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.