Kostenlos testen Login
Home » Features » Empfänger-Verwaltung » DOI-Empfängerimport

DOI-Empfängerimport

Double Opt-In-Verfahren beim Empfängerimport nutzen

  • Vorhandene Empfänger aus Dateien importieren
  • Automatischer Versand von Bestätigungsmails
  • Aktivierung der Empfänger erst nach Klick auf Bestätigungslink
  • Rechtlich sicheres Verfahren
Double Opt-In Empfängerimport

Nutzen Sie den DOI-Empfängerimport für rechtssicheres E-Mail Marketing

Um Newsletter versenden zu dürfen, ist in Deutschland grundsätzlich die ausdrückliche Einwilligung des Empfängers erforderlich. Auch bei bereits vorhandenen Kontakten ist oft nicht sicher, woher die E-Mail-Adressen stammen und ob die Einwilligung zum Newsletter-Empfang erteilt wurde. Deshalb bieten wir Ihnen den DOI-Empfängerimport. Dieser wendet das rechtssichere DOI-Verfahren an, wenn Sie aus einer Datei Empfänger importieren.

Für den Empfängerimport aus Dateien können bisher die Formate .xls, .xlsx, .csv und .ods genutzt werden.

Gehen Sie beim Import neuer Empfänger aus einer Datei auf Nummer sicher und versenden Sie automatisch eine Double Opt-In-E-Mail. In dieser E-Mail ist ein Link enthalten, auf den die Empfänger klicken müssen, bevor sie aktiviert werden. Empfänger, die diesen Link nicht anklicken, bleiben als deaktiviert in der Datenbank eingetragen. Mit diesem Vorgehen sind Sie rechtlich auf der sicheren Seite, da über die Double Opt-In-E-Mail eine schriftliche Einwilligung des Empfängers eingeholt wird. Dies ist insbesondere wichtig, wenn Kundendatenbanken importiert werden sollen, deren Empfänger sich noch nicht explizit für einen Newsletter angemeldet haben. Dank des DOI-Verfahrens ist die Einwilligung jederzeit nachweisbar, da Zeitpunkt und IP der Bestätigung dokumentiert werden. Selbstverständlich können sich alle Empfänger nach dem DOI-Empfängerimport jederzeit wieder vom Newsletter abmelden.

Nach dem Import in das Newsletter Tool werden zunächst alle Empfänger aus der importierten Liste in Ihr Adressbuch eingetragen und inaktiv gesetzt. Gleichzeitig wird automatisch eine Double-Opt-In-E-Mail an alle in der Datenbank enthaltenen Empfänger versendet. Der Klick auf den in der E-Mail eingefügten Bestätigungslink gilt als schriftliche Einverständniserklärung der Empfänger, den Newsletter erhalten zu wollen. Erst nach diesem Klick werden sie aktiviert und bekommen den Newsletter zugesendet. Alle Empfänger, die den Link nicht anklicken, bleiben vorerst inaktiv und werden nicht kontaktiert. Wenn ein Empfänger Ihre E-Mails nicht empfangen möchte, muss er also nichts weiter unternehmen.

Neben der rechtlichen Absicherung wird mit dem DOI-Empfängerimport auch sichergestellt, dass der Newsletter an die richtigen Empfänger versendet wird. Durch die Double Opt-In-E-Mail wird die Bouncerate beim ersten Newsletter-Versand an die entsprechenden Empfänger signifikant gesenkt. Nicht mehr vorhandene oder veraltete Empfänger werden gar nicht für den Versand ausgewählt. Eine niedrige Bouncerate sichert Ihnen dauerhaft hohe Zustellraten und verbessert Ihre Reputation als Newsletter-Versender.

Passende Hilfebeiträge

Passende Wissensbeiträge