Kostenlos testen Login
Home » Blog » Videos im Newsletter: Vorteile, Formate und Tipps

Videos im Newsletter: Vorteile, Formate und Tipps

16. Juni 2016

Videos im Newsletter

Wie Sie Videos im Newsletter nutzen und richtig einbinden

Videos erfreuen sich im Online Marketing insgesamt größter Beliebtheit. In den Social Media, allen voran Facebook, gelten sie als absoluter Traffic-Garant und sind ein sehr wirkungsvoller Weg, das Engagement in die Höher zu treiben.

Das liegt daran, dass Videos eine unvergleichlich schnelle und effektive Kommunikation mit der Zielgruppe ermöglichen. Sie können eine Botschaft sehr direkt und persönlich ansprechend transportieren.

Wie sieht es aber mit Videos im E-Mail Marketing aus? Dass Videos im Newsletter der neueste Trend sind, wurde seit Jahren schon mehrmals prophezeit. Werden Video-Newsletter dank steigender Bandbreiten und besserer Darstellungsmöglichkeiten bald ein neuer Standard sein?

Die Vorteile von Videos im Newsletter

1. Aufmerksamkeit
Videos fangen die Aufmerksamkeit ihrer Betrachter sehr schnell ein. Das Medium Video ist von sich aus spannender und aktivierender als reiner Text. Deshalb ist der Effekt einer E-Mail mit Video wahrscheinlich höher als der einer reinen Text-Mail.
2. Zeitsparend
Videos können durch die Kombination von Bewegtbild und gesprochenem Text mehrere Botschaften gleichzeitig transportieren. Mit kaum einem anderen Mittel kann man so schnell und umfassend mit großen Gruppen kommunizieren wie mit Videos.
3. Eindrucksvoll
Videos haben grundsätzlich ein hohes virales Potenzial. Sie hinterlassen einen positiven Eindruck vom Produkt und vom Absender des Video-Newsletters beim Betrachter.

Formate im Überblick

Um Videos in Newsletter einzubinden, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die am weitesten verbreiteten Formate sind eingebettete (embedded) Videos, statische Bilder mit Video-Verlinkungen und animierte GIFs.

FormatMerkmale
Eingebettetes VideoDirekt in der E-Mail abspielbar, wird nur von wenigen Clients unterstützt
Statisches Bild mit VerlinkungZuverlässige Lösung, Empfänger müssen Posteingang verlassen
Animiertes GIFWird direkt in E-Mail angezeigt, von den meisten Clients unterstützt

Eingebettetes Video

Spricht man von Videos im Newsletter, denken die meisten wahrscheinlich an direkt in die E-Mail eingebettete und dort abspielbare Videos.

Dies ist die direkteste Variante, um Videos im Newsletter einzubinden, aber gleichzeitig auch die schwierigste. Eingebettete Videos werden nur von sehr wenigen E-Mail-Clients unterstützt. Deshalb ist von der Einbettung eher abzuraten. Es ist zwar praktisch, weil die Empfänger den Posteingang nicht verlassen möchten, funktioniert aber nur in den wenigsten Fällen.

Falls es sich nicht vermeiden lässt, sollte man darauf achten, wie genau das Video eingebettet wird. Die meisten Menschen reagieren eher ablehnend, wenn sich ein Video im Newsletter per Autoplay direkt selbst startet. Deshalb sollte hier eher eine Lösung verwendet werden, bei der zum Abspielen auf das Video oder einen Button geklickt werden muss.

Statisches Bild mit Verlinkung

Statische Bilder, die zu einem Video verlinken, werden wahrscheinlich am häufigsten genutzt. Bei dieser Lösung wird ein Screenshot bzw. ein Video-Still in den Newsletter eingebunden. Dieses Bild kann neutral oder im Stil eines Video-Players mit Play-Button oder Call-to-Action (z.B. „Video abspielen“) gehalten sein.

Beispiel_statisches Bild Videos im E-Mail Marketing

Bei einem Klick auf das statische Bild wird der Empfänger auf eine Seite weitergeleitet, auf der das Video per Autoplay oder durch einen zweiten Klick abgespielt wird. Die Weiterleitung erfolgt entweder auf eine spezielle Landing Page oder direkt zu einem Video-Portal wie Youtube, Vimeo oder auch Facebook.

Der große Vorteil bei dieser Lösung ist die geringe Wahrscheinlichkeit von Darstellungsproblemen. Bilder werden in den allermeisten E-Mail-Clients geladen. Es sollte darauf geachtet werden, dass die Landing Page mobilfreundlich ist, da viele E-Mail-Öffnungen und damit auch Video-Views in E-Mails mobil stattfinden. Dass das Video nicht direkt im Newsletter abgespielt wird, kann gleichzeitig auch ein Nachteil sein. Der Empfänger muss die E-Mail verlassen, um das Video anzusehen und kehrt möglicherweise nicht zurück. Die Landing Page muss also unbedingt zur E-Mail passend und aktivierend sein.

Animiertes GIF

Animierte GIFs sind eine der wenigen Möglichkeiten, Bewegtbild direkt innerhalb von E-Mails zuverlässig anzuzeigen. Sie werden von den meisten E-Mail-Clients unterstützt und sind prinzipiell sehr empfehlenswert. Durch GIFs im Newsletter können sogar die Umsätze effektiv erhöht werden, wie eine Studie von Marketingsherpa zeigt.

Per GIF eingebundene Videos im Newsletter werden direkt abgespielt und währenddessen dynamisch geladen. Sie bringen einen Mehrwert, der die Botschaft der E-Mail anreichern kann. Der Nachteil ist, dass sie keinen Ton enthalten können. Dennoch erreichen sie gesteigerte Klickraten und ein höheres Engagement. Man sollte allerdings immer auf die Größe des Bildes achten – wird es zu groß, kommt es im schlimmsten Fall zu einer Spam-Markierung.

Um animierte Bilder in den Newsletter einzufügen, können verschiedene Formate genutzt werden. Neben GIF ist auch die Einbindung animierter PNGs möglich. GIFs eignen sich jedoch besser für Animationen, während PNGs transparente Bereiche enthalten können.

Schon seit einiger Zeit besonders beliebt sind die sogenannten Cinemagraphs. Dabei handelt es sich um teilanimierte Fotos, die kaum merkliche Bewegungen enthalten. Sie sind eine sehr gute Lösung, um E-Mails aufzulockern und die Betrachter „aufzuwecken“. Der märchenhafte, verträumte Effekt fesselt die Aufmerksamkeit der Empfänger.

Beispiel_cinemagraph Videos im E-Mail Marketing

Beispiel via Flixel.com

Video angesehen – und dann?

Den aufmerksamkeitsfördernden Effekt von Videos im Newsletter sollte man natürlich nicht verpuffen lassen. Überlegen Sie sich schon vorher genau, was Ihre Empfänger tun sollen (z.B. ein Produkt auf Ihrer Website kaufen) und ob ein Video diese Handlung unterstützen kann.

Entscheidend bei Videos im Newsletter ist der Call-to-Action. Er muss eindeutig, kurz und klar sein. Es ist wichtig, dass er gleich beim ersten Sichtkontakt mit der E-Mail im Above-the-Fold-Bereich auffällt. Alternativ oder ergänzend kann er auch im Video direkt eingebunden werden. Darin sollte die erwünschte Aktion so präzise wie möglich beschrieben werden – z.B. „Neue Sneaker ansehen“ statt „Hier klicken“.

Sind Videos das neue Erfolgsrezept im E-Mail Marketing?

Videos haben Potenzial – auch im E-Mail Marketing. Ein Patentrezept sind Videos aber nicht. Wie alle anderen Inhalte auch müssen Videos einen Mehrwert für die E-Mail bringen und für die Empfänger relevant sein. Wenn Sie sich für die Nutzung von Videos in Ihrem Newsletter entschieden haben, überlegen Sie zunächst: Muss es wirklich ein ganzes Video sein oder reicht vielleicht ein kurzer Clip? Wenn es ein ganzes Video ist, auf welche Landing Page soll der Empfänger dann weitergeleitet werden und welche Informationen findet er dort? Lässt sich ein kurzer Clip besser als GIF abbilden? Reicht ein Cinemagraph aus, um die Empfänger zu aktivieren? Probieren Sie es aus!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>