Kostenlos testen Login
Home » Blog » Unsere Produkt-Highlights von 2017!

Unsere Produkt-Highlights von 2017!

12. Januar 2018

Release_Notes

Warum diese Updates 2018 wichtig werden

2017 ist wie im Flug vergangen. Neue Funktionen, Integrationen und Anpassungen sind hinzugekommen. Es wird Zeit für einen kurzen Rückblick, bevor wir 2018 voll durchstarten. Welche Funktionen sind 2017 dazugekommen, die nicht mehr wegzudenken sind und Ihnen helfen, sich ideal auf die E-Mail-Marketing-Trends 2018 vorzubereiten? Die Tendenz geht weiter Richtung Personalisierung, datenbasierter Automatisierung und Segmentierung. Wir stellen Ihnen in diesem Blogartikel alle Funktionen vor, die Sie bei der Vorbereitung auf die neue Kundenansprache ideal unterstützen. Um es kurz zu fassen sind es diese: 14 neue Integrationen, editierbare Buttons und Divider, optimierte A/B-Test-Reports, eine Checkout-Liste mit Linkprüfung vor Versand, die 1-Klick-Eventübernahme, eigene HTML-Vorlagen, PDF-Exporte, die Selektion inaktiver Empfänger, eingebettete Bilder, unsere Statusseite, die Neugestaltung des Dashboards und viele weitere Optimierungen.

Mehr Personalisierung dank neuer Bausteine im Editor

So erstellen Sie Buttons bei Newsletter2Go

Im Oktober ist uns ein Meilenstein gelungen: editierbare und personalisierbare Buttons haben Einzug in den Editor gehalten. Bestimmen Sie die Form und Farbe frei nach Ihrem Geschmack. Probieren Sie runde Call-To-Actions aus, gestalten Sie den Button modern und dezent mit einfachem Rahmen oder weisen Sie Ihre Buttons bestimmten Empfängersegmenten zu. Apropos Button-Personalisierung: Alle Bausteine können Sie nun bequem bestimmten Gruppen zuordnen, ohne einzelne Merkmale auswählen zu müssen (Baustein-Personalisierung).

Newsletter2Go Divider-Baustein im Editor

Neu hinzugekommen ist außerdem der Divider-Baustein. Um Ihren Newsletter leserfreundlich aufzubauen, eignen sich Trennlinien, die sich dem Design Ihres Newsletters anpassen. Nutzen Sie den Baustein und entscheiden Sie selbst, wie Ihr persönlicher Divider aussehen soll. Natürlich können Sie auch diesen nur bestimmten Empfängergruppen zuordnen.

Seit Frühjahr 2017 können Sie eigene HTML-Newsletter-Vorlagen in dem HTML-Editor von Newsletter2Go online stellen und bearbeiten. Sollten Sie also bereits ein HTML-Design mitbringen, laden Sie es ganz bequem hoch und senden Sie Ihr Mailing wie gewohnt über die Versandinfrastruktur unserer Software. Daneben steht Ihnen die Funktion “Bild einbetten” zur Verfügung. Bei dieser Option werden Bilder bei jedem E-Mail Client angezeigt, selbst wenn der Provider üblicherweise Bilder zunächst unterdrückt. Dies eignet sich besonders gut für Ihr Logo, da der Empfänger so beim Öffnen der Mail sofort sieht, von wem die Mail stammt.

Der erste Schritt zur Datenautomatisierung

2017 sind 14 neue Integrationen und Schnittstellen zu Newsletter2Go entstanden

Insgesamt entstanden 2017 14 Integrationen zu beliebten E-Commerce-Schnittstellen wie Shopify und Shopware 5.3 sowie CRM Plug-Ins wie Salesforce und Microsoft Dynamics CRM. Die Schnittstellen sorgen für eine einfach Übertragung der Empfängerdaten und stellen damit den ersten Schritt Richtung Datenautomatisierung dar. Neben dem Empfängerstatus, der Gruppenzugehörigkeit der einzelnen Empfänger können Sie etwaige weitere Merkmale auswählen, die von Ihnen individuell bestimmt werden.

Reports mit Potential für die ideale Segmentierung

Reports für A/B-Testmails bei Newsletter2Go

Damit Sie die richtigen Rückschlüsse aus Ihren Mailing Reports ziehen können, haben wir einige Funktionen ergänzt und optimiert. Unter anderem sind nun umfangreiche und individuell zusammenstellbare CSV-Exporte möglich. Für eine klare Übersicht sorgt der PDF-Export, der sich perfekt als Performance-Zusammenfassung für das Management oder Kunden eignet. Darüber hinaus hat das A/B-Testing ein überarbeitetes Design erhalten. Alle Varianten werden mit ihren Raten einzeln angezeigt, sodass die Auswahl des Gewinner-Mailings besser nachvollzogen werden kann. Die Ergebnisse der Reports stellen eine wichtige Basis der Segmentierung Ihrer Empfänger dar. Sammeln Sie so viele Daten wie möglich aus Ihren Reports, um Ihre Empfänger so zielgruppenspezifisch wie möglich anzusprechen.

User Experience stets weitergedacht

Erste Schritte Newsletter2Go

Können Sie sich noch an die Zeit vor der Linkprüfung auf der Checkout-Seite Ihres Mailings erinnern? Die mühsame Suche nach nicht funktionierenden Links ist seit 2017 Geschichte. Unvollständige oder zu langsam reagierende Links werden von Newsletter2Go automatisch identifiziert, sodass Sie in der Lage sind, Ihr Mailing vor Versand genauestens zu prüfen. Außerdem können Sie seit Anfang des letzten Jahres Ihr Mailing an einzelne Empfänger versenden und den Versandfortschritt in Echtzeit Ihres Newsletters beobachten.

Es ist unser Ziel, Ihnen mit unserer Software und all ihren Funktionen die perfekte Basis für wirklich gutes E-Mail Marketing mitzugeben. Aus dem Grund erhalten Sie bei uns seit Mitte des letzten Jahres eine Anleitung und Einführung in unsere Software. Die ersten fünf Schritte helfen Ihnen beim Start und bereiten Sie bestens darauf vor,Ihr E-Mail Marketing mit Newsletter2Go aufzubauen. Damit Sie auch im Team ideal mit unserer Software arbeiten können, ist die Definition von verschiedenen Benutzerrrollen möglich. Bisher haben wir unsere zugesicherte Erreichbarkeit von 98% übertroffen. Sollte es doch zu Störungen kommen, finden Sie auf unserer neuen Statusseite alle Informationen dazu.

Statusseite von Newsletter2Go

Alle unsere neuen Funktionen helfen Ihnen, sich ideal auf die E-Mail-Marketing-Trends 2018 vorzubereiten! Der Trend geht weiter Richtung Personalisierung, der Sie mit personalisierbaren Buttons, Dividern, Bausteinen und Ansprache begegnen können. Achten Sie darauf, dass die Buttons im responsiven Design eine ausreichend große Schaltfläche haben, damit Ihre Empfänger Ihren Call To Action ganz einfach klicken können. Nutzen Sie unsere Exportmöglichkeiten für Ihre Reports in vollem Umfang aus. Nur so schaffen Sie es, Ihre Empfängersegmente besser zu strukturieren und zielgruppenspezifischer zusammenzufassen. Auf diese Weise erhöhen Sie die Interaktion Ihrer Empfänger. Auch aufmerksamkeitsstarke Elemente wie Gifs und Videoteaser ziehen mehr und mehr in die Newsletter ein, um dieses Ziel zu erreichen. Mit Newsletter2Go können Sie diese wie Bilder in Ihre Mediathek hochladen und per Drag&Drop in Ihren Newsletter ziehen.

Freuen Sie sich auf viele weitere Funktionen im neuen Jahr, die Ihnen helfen, mit den Trends zu gehen und den Alltag im E-Mail Marketing zu erleichtern! Alle E-Mail-Marketing-Trends für 2018 finden Sie hier.

Erstellen Sie Ihre eigene Umfrage zu Nutzerfeedback.
4 Kommentare

  1. Eigene HTML zu integrieren ist super, keine Frage. Das Problem ist, dass Button deren Funktionen woanders funktionieren dann eben hier nicht mehr funktionieren. So klickt der Kunde ins Nirwana.

    1. Annemarie Lennicke - 22. Januar 2018 um 11:22 am

      Vielen Dank für das Feedback! Ich habe es intern mal weitergeleitet.
      Liebe Grüße,
      Annemarie von Newsletter2Go

  2. Die Buttons sind wirklich eine schöne Sache.
    Noch schöner wären sie allerdings, wenn sie frei beweglich wären. Sprich, wenn sie auf andere Objekte schiebbar wären. Auf einer zweiten Ebene sozusagen.
    Ich entwerfe die Mailings zum Beispiel gerne in einem anderen Programm und lade sie dann als Bild hoch. So bin ich flexibler in der Gestaltung und kann auch unsere firmeneigene Designlösungen besser umsetzen. Leider ist die Verlinkung einzelner Artikel dadurch natürlich erheblich schwerer. Ein frei einfügbarer Button, auf einer neuen Ebene beispielsweise, würde diese Problematik unheimlich elegant lösen.

    1. Annemarie Lennicke - 16. Januar 2018 um 10:41 am

      Vielen Dank für das Feedback. Ich werde es mal weiterleiten.
      Liebe Grüße,
      Annemarie von Newsletter2Go

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>