Kostenlos testen Login
Home » Blog » Newsletter2Go präsentiert Kundenstory in den Praxistipps Digitale Transformation

Newsletter2Go präsentiert Kundenstory in den Praxistipps Digitale Transformation

8. März 2016

PT_Digitale_Transformation

Die aktuelle Ausgabe der von Dr. Torsten Schwarz herausgegebenen Praxistipps dreht sich um das Thema “Digitale Transformation”. In 19 Praxisbeispielen wird beischrieben, wie Unternehmen schon heute erfolgreiche Maßnahmen umsetzen und die digitale Transformation als Pioniere bewältigen.

Auch Newsletter2Go ist mit einer Erfolgsgeschichte in dieser Ausgabe der Praxistipps vertreten. Es wird gezeigt, wie ein Online-Händler mithilfe automatisierter Serienmailings, die als E-Learning-Serien umgesetzt wurden, seine Öffnungsraten verfünffachen konnte. Diese Mailings wurden mit individuell von Newsletter2Go programmierten Templates und der Newsletter2Go-Software umgesetzt.

Auf der Website von Dr. Schwarz kann das komplette E-Book kostenlos heruntergeladen werden: Praxistipps Digitale Transformation.

Händler versendet relevante Automation-Mailings

Gezielt eingesetztes E-Mail-Marketing mit automatisierten Mailings kann mit wenig Aufwand effektiv und langfristig die Kundenbindung und Umsätze erhöhen. Mit dem Versand banaler Produktangebote ist es allerdings nicht getan. Ohne wirklich relevante Inhalte verschenkt man einen Großteil der Leistungsfähigkeit.

Wie erfährt man aber die Interessen der Kunden, um auf diese eingehen zu können? Eine Möglichkeit ist, mit hohem Aufwand über Tracking oder Kundenumfragen herauszufinden, wofür sie sich begeistern. Ein großer deutscher Onlinehändler hat eine effizientere Methode mit Hilfe einer Newsletter Software erfolgreich umgesetzt.

Höhere Öffnungsraten und mehr Conversions

E-Mail-Marketing war für den Händler kein unbekanntes Terrain, sondern der mit Abstand wichtigste Kommunikationskanal. Bisher wurden jedoch ausschließlich klassische Newsletter und Transaktionsmails versendet. Das Ziel der neuen Automation-Kampagne lag in der Vertiefung der Kundenbindung. Gemessen werden sollte dies an einer Erhöhung der Öffnungsraten und der Conversion-Rates.

Für jede Zielgruppe andere Inhalte

Mit allgemeinen Sales-Newslettern konnten die persönlichen Interessen der Empfänger nur schwer berücksichtigt werden. Um aber die E-Mails mit personalisierten Angeboten auszustatten, fehlten die Daten. Kunden geben ihre Interessen bereitwillig an, wenn sie sich für spezielle Content-Mailings anmelden. Die Lösung lag daher in aktivierenden Spezial-Mailings, für die sich die Empfänger bei Interesse selbst anmelden konnten. Auf diese Weise wurde es einerseits für den Onlinehändler einfacher, seinen Kunden passende Produkte zu senden, andererseits erhielten die Kunden relevantere Inhalte.

Im Fall des Onlinehändlers wurden die Mailings nicht als Newsletter mit Sales-Fokus aufgezogen, sondern als mehrwöchiger E-Learning-Kurs. In die Ratgeberinhalte wurden anschließend passende Sales-Inhalte integriert.

Empfänger mit Reminder unterstützen

Bei den klassischen Newslettern unseres Kunden mit einer Verteilergröße von über einer Million Empfänger liegen die Öffnungsraten ungefähr bei zehn Prozent. Die Klickraten bewegen sich meist um einen Wert von zwei Prozent. In absoluten Zahlen ergeben sich zwar respektable Werte, insgesamt wird aber nur ein recht kleiner Teil der gesamten Liste erreicht.

Um ein größeres Engagement der Kunden zu erreichen, wurde die neue Automation-Kampagne aufgesetzt. Zunächst wurden insgesamt fünf verschiedene Serienmailings konzipiert. Vier Serien für vier unterschiedliche Zielgruppen bestanden aus jeweils sechs Mailings. Diese wurden in wöchentlichem Abstand Händler versendet relevante Automation-Mailings versendet und führten die Empfänger über einen Zeitraum von sechs Wochen in Form eines Kurses zu einem Wunschergebnis.

Außerdem wurde ein Reminder-Mailing entwickelt, das die Empfänger an einen selbst angegebenen Termin erinnerte. Jeweils vier Wochen und zwei Wochen vor dem Termin sowie am Tag des Termins selbst erhielten die Empfänger einen Reminder mit Produktvorschlägen.

Nach der Konzeption wurden passende responsive E-Mail-Templates für die jeweiligen Serien beauftragt und individuell programmiert. Die Serienmailings wurden mit einem triggerbasierten Versand (Erreichen eines festgelegten Zeitpunkts) eingerichtet. Außerdem wurden gesonderte Anmeldeformulare für die Serienmailings generiert, damit die Empfänger sich direkt für das Mailing anmelden konnten, das sie gerne erhalten würden.

Bis zu fünfmal höhere Öffnungsraten als Newsletter

Ein Empfänger meldete sich also vom normalen Newsletter getrennt für eines der vier Mailings an, um innerhalb der nächsten sechs Wochen sein Wunschergebnis zu erreichen. Nach einem gesonderten Double Opt-in erhielt er wöchentlich ein Mailing, das auf seinen Fortschritt einging und passende Produktempfehlungen enthielt. Im Idealfall erhielt der Kunde also über einen Zeitraum von sechs Wochen auf ihn zugeschnittene Mailings. Entscheidend für den Erfolg war vor allem der zeitlich perfekt abgestimmte Versand. Der Empfänger musste zum richtigen Zeitpunkt relevante Inhalte erhalten, die ihm genau in diesem Moment einen Mehrwert boten.

Wie gut unserem Kunden dies geglückt ist, zeigen die Ergebnisse der Kampagne: Die Öffnungsraten aller Serienmailings liegen bei über 50 Prozent, beim Reminder-Mailing sogar über 53 Prozent. Die Klickraten betragen mehr als fünf Prozent, beim Reminder sogar über 30 Prozent. Abmeldungen gab es während der Kampagnenlaufzeit bisher keine. Wie positiv diese Zahlen zu beurteilen sind, zeigt sich vor allem im Vergleich mit dem klassischen Newsletter des Kunden: Die Öffnungsraten liegen um bis zu 400 Prozent höher.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>