Kostenlos testen Login
Home » Blog » Last-Minute-Tipps für erfolgreiche Ostermailings

Last-Minute-Tipps für erfolgreiche Ostermailings

14. März 2016

Ostermailing

Das verlängerte Oster-Wochenende steht vor der Tür. Die Zeit von Karfreitag bis Ostermontag kann nicht nur genutzt werden, um auszuspannen. Sie bietet in der E-Commerce-Branche überdies eine hervorragende Gelegenheit, mit einem Osternewsletter Feiertags-Marketing zu betreiben.

Es ist noch nicht zu spät für Marketing zu Ostern!

Allerdings bleibt jetzt, so kurz vor den Feiertagen, keine Zeit mehr, eine aufwendige Osterkampagne zu starten. Stattdessen müssen Last-Minute Tipps her, die sich leicht und schnell umsetzen lassen. Newsletter Software kann wie kein zweites Marketingtool dafür genutzt werden, um ein paar kurzfristige Ostergrüße an Kunden und Newsletter-Abonnenten zu senden. Oster-E-Mails lassen sich auch noch wenige Tage vor dem Fest realisieren und brauchen kaum Vorbereitung.

Für den Versand eines kurzfristigen Ostermailings gibt es viele gute Gründe. So rufen Sie sich bei Ihren Kunden mit einer netten „Frohen Ostern“-E-Mail zum Beispiel wieder in Erinnerung und machen auf sich aufmerksam. Auf diese Weise wird die Kundenbeziehung gepflegt und aufrechterhalten bzw. vielleicht sogar – pünktlich zum Frühlingsanfang – wiederaufgefrischt. Darüber hinaus bietet das Osterfest die einmalige Gelegenheit, Kunden mit einem Ostergeschenk zu überraschen und sich für ihre Treue zu bedanken. Natürlich werden auch Rabatte, Sonderangebote oder Gutschein-Codes gerne bei Kunden gesehen. Mit diesen kleinen Gesten lässt sich das Costumer Engagement stärken.

Durch ein spontanes Last-Minute-Ostermailing lässt sich also ganz einfach der Absatz steigern und der Versand lohnt sich in jedem Fall. Gerade für bestimmte Verkaufszweige ist ein solcher Feiertags-Newsletter fast schon ein Muss:

  • Restaurants: Für Kurzentschlossene, die den Ort, um ihren Osterbrunch zu genießen noch nicht gewählt haben. Haben Sie zum Beispiel ein spezielles Ostermenü? Dann sollten Sie Ihre Newsletter-Abonnenten darüber informieren.
  • Hotels: Oftmals wird spontan entschieden, wohin der Osterausflug gehen soll und Kunden sind noch auf der Suche nach attraktiven Angeboten.
  • Reiseanbieter: Schlagen Sie Kunden zum Beispiel Ideen für Orte vor, an denen Sie das verlängerte Osterwochenende verbringen könnten.
  • Süßwarenhändler: Ostern ist die Zeit, um Ostereier zu verstecken und Schokohasen zu verschenken. Stellen Sie doch Ihre besten Angebote in einem Newsletter zusammen.
  • Spielzeugwaren: Ostern ist natürlich auch dazu da, um die Familie und vor allem Kinder zu beschenken. Der Feiertag ist für Spielzeugwarenhändler hervorragend geeignet, um neue, vielleicht sogar extra auf Ostern zugeschnittene Spielwaren wie Plüschhasen und Co. vorzustellen.

Gestaltung eines Newsletters zu Ostern

Auf was sollte man aber bei der Erstellung eines Ostermailings in der letzten Minute achten? Um Ihr elektronisches „Frohe Ostern“-Schreiben dem Feiertag anzupassen, finden Sie bei uns zum Beispiel zwei vorgefertigte Oster-Templates. Diese können Sie nutzen, um die Empfänger auf das Fest einzustimmen.

Auch aus grafischer Sicht bietet Ostern viel Spielraum für Ideen. Wenn es auch mal etwas verspielter zugehen darf, können Motive wie Hasen, Küken, Osternester und bunte Eier eingebunden werden.

Außerdem sollte der Leser gleich in der Betreffzeile über den Ostergruß informiert werden. Betreffzeilen mit Ostermotto könnten zum Beispiel folgendermaßen aussehen:

  • „Hasenstarke Ostergrüße“
  • „20% Osterrabatt auf Ihren nächsten Einkauf“
  • „Unsere speziellen Angebote – nur zu Ostern“
  • „Fantastische Geschenktipps für das Osternest“
  • „Unser Ostergeschenk für Ihre Treue“

Generell gilt, dass Sie für Ihr Last-Minute-Ostermailing eine möglichst bildhafte Sprache wählen sollten, die Emotionen bei den Lesern weckt und sie auf das Osterfest einstimmt.

Auftakt für die Frühlingszeit

Die Osterzeit ist aber auch die Zeit des Frühlingserwachens. Aus diesem Grund lässt sich in Osteraktionen auch der bevorstehende Wechsel der Jahreszeiten miteinbeziehen. Kurz vor Ostern, am 20.03., ist der offizielle Frühlingsanfang. Damit beginnt wie in jedem Jahr eine Zeit des Aufbruchs. Menschen sind aufgrund des Wetterumschwungs und des Jahreszeitenwechsels in der Stimmung für Veränderung und freuen sich, das Ende des Winters zu feiern. Sie sind offen für Ideen, was auch anderen Händlern Marketingchancen auftun kann, die eigentlich keine speziell auf Ostern ausgelegten Artikel im Sortiment haben:

  • Online-Versandhändler für Mode und Schuhe: In Ihrem Newsletter können Sie die neue Frühjahrs-Kollektion präsentieren. Außerdem legen sich viele Kunden ein festliches Outfit für den Ostersonntag zu. Sie könnten eine Auswahl an passenden Produkten zusammenstellen.
  • Kosmetikhersteller: Neue Trends für den Frühling können vorgestellt werden.
  • Blumen: Mit den ersten Sonnenstrahlen steigt auch die Lust auf frische Blumen in Haus und Garten. Floristen, Blumenversand-Services usw. sollten diese Periode wahrnehmen, um neue Angebot vorzustellen.
  • Haushaltsprodukte: Für den Frühjahrsputz rüsten sich viele Kunden mit neuen Haushaltsprodukten aus.
  • Möbelhändler: Zeigen Sie Ihren Kunden in Ihrem Newsletter, wie sie ihr Heim österlich dekorieren können und ihr Zuhause bereit für den Frühling machen.

Oster- und Frühlingsmailings, können, was das Layout angeht, ruhig mal etwas aus der Reihe fallen. Das Layout sollte freundlich, einladend und ansprechend auf den Empfänger wirken. Ein bunter, frühlingshafter Touch passt zum Anlass. Blumenmotive bieten sich unter anderem an, sofern es nicht zu sehr aus Ihrer Unternehmenspräsentation fällt.

Der richtige Versandzeitpunkt für Ihr Ostermailing

Karfreitag und Ostermontag werden gerne in die Urlaubsplanung einbezogen. Daher sollte beim Versandzeitpunkt berücksichtigt werden, dass viele Empfänger in der Woche vor Ostern bereits im Urlaub sein könnten.

Machen Sie sich aber keine Sorgen, wenn Sie in diesem Jahr keine groß angelegte Osterkampagne vorbereitet haben, denn auch ein Last-Minute-Ostermailing ein bis zwei Wochen vor Ostern ist effektiv und lohnenswert. Auch, wenn Sie etwas zu spät dran sind, sollten Sie daran denken, dass viele Ihrer Kunden ebenfalls eher spontan sind oder sich erst kurz vor den Feiertagen bewusstwerden, dass Ostern ansteht.

Das Osterfest und der anstehende Frühling sind die perfekte Gelegenheit, Newsletter-Abonnenten einen Ostergruß zu senden. Der Newsletter sollte in erster Linie ein frohes Osterfest übermitteln. Vielleicht verzichten Sie ja gänzlich auf werbende Inhalte und überraschen Ihre Kunden einfach mit einer netten Botschaft zum Fest!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>