Kostenlos testen Login
Home » Blog » Newsletter über Pinterest teilen

Newsletter über Pinterest teilen

23. July 2012

Pinterest_Newsletter2Go

Pinterest für Ihr E-Mail Marketing

In den USA hat sich Pinterest in den vergangenen Jahren zu einem neuen Social-Network-Phänomen mit Millionen von Nutzern entwickelt. Wie Sie Pinterest für Ihr Newsletter Marketing nutzen können, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Warum ist Pinterest für Sie interessant?

Pinterest ist eine virtuelle Pinnwand, an der die Nutzer Bilder, Videos und kleine Texte veröffentlichen und so mit anderen Menschen teilen können. Diese haben die Möglichkeit zu kommentieren oder liken.
Für Versender von Newslettern ist Pinterest vor allem deshalb interessant, weil das Teilen von Inhalten viel direkter und mit größerer Reichweite erfolgt, als beispielsweise bei Facebook. Während in den meisten sozialen Netzwerken mit einem bestimmten Freundeskreis interagiert wird, ist ein Post bei Pinterest immer öffentlich – also für jeden sichtbar. Die Posts bestehen oft einfach nur aus Bildern, die auf die jeweilige Herkunftsseite verweisen. Die Nutzer zeigen damit anderen Nutzern ganz unmittelbar Dinge, die ihnen gefallen.
Integriert in Ihren Newsletter kann Pinterest insbesondere für Anbieter von Lifestyle-Produkten zu einem unglaublich effektiven Marketing-Instrument werden.

Bilder auf Pinterest hochladen

Um Ihren Empfängern das Pinnen von z.B. Produktfotos aus Ihrem Newsletter heraus zu ermöglichen, können Sie folgenden Link in Ihren Newsletter einbauen:
http://pinterest.com/pin/create/button/?url=[WEBSEITE]&media=[BILD]&description=[BESCHREIBUNG]
Die Variablen in dem Link müssen Sie mit einigen Angaben ersetzen. Die Variable [WEBSEITE] steht für Ihren Online-Auftritt, also fügen Sie hier die URL ein, auf die das angepinnte Bild den Nutzer weiterleiten soll. [BILD] müssen Sie durch die URL der Bilddatei ersetzen, die Sie verwenden möchten. Bei [BESCHREIBUNG] können Sie einen kleinen Text eingeben, der unter dem Post erscheinen soll.

Für einen Pin unseres letzten Blog-Beitrags könnte das zum Beispiel so aussehen:
http://pinterest.com/pin/create/button/?url=https://www.newsletter2go.de/blog/empfaenger-exportieren/&media=https://www.newsletter2go.de/blog/wp-content/themes/ubminim/images/header.jpg&description=Interessanter Blog-Artikel zum Thema Online-Marketing.
Den angepassten Link setzen Sie nun entweder direkt auf die Bilddatei im Mailing, die geteilt werden soll. Sie können ihn auch als Textlink neben, über oder unter dem Bild platzieren. Am besten mit einem Hinweis bzw. der Aufforderung den Newsletter auf Pinterest zu teilen.
Etwa so:

Newsletter-auf-Pinterest-teilen_Newsletter2Go

Wenn Sie Ihre nächste Newsletter-Kampagne in dieser Weise auf ein effektives Social Media Marketing abstimmen, wird das mit Sicherheit die Bekanntheit Ihrer Produkte und Ihres Internet-Auftritts signifikant steigern. Probieren Sie es aus!

Kleine Tipps für große Wirkung

Achten Sie bei der Erstellung Ihres Newsletters auf die richtige Platzierung der Call to Action. Machen Sie Ihre Zielgruppen in Ihrem Mailing auf Ihre Aktivität bei Pinterest aufmerksam und fordern Sie sie auf, Ihre Beiträge auf ihrer Pinnwand zu teilen. Zeigen Sie Ihren Lesern auf, warum Sie das tun sollten und bieten Ihnen gegebenfalls ein kleines Goodie an.

Um mehr Leute zu erreichen, können Sie Ihren Empfängern die Möglichkeit bieten, Ihre Newsletter auch bei Pinterest zu lesen. Lassen Sie Ihre Inhalte teilen und kommentieren. Pinterest bietet sich vor allem für den Fashion- oder Produkt-Bereich an. Es gibt allerdings auch eine große DIY(Do-It-Yourself)-Community, die Sie mit Ihren Angeboten erreichen. Für B2B-Unternehmen ist Pinterest ebenfalls ein guter Kanal. Viele Unternehmen teilen und pinnen Infografiken, Design-Vorlagen und vieles mehr auf eigenen Pinnwänden. Behalten Sie die Trends dahingehend im Auge und Sie können rechtzeitig mit Ihrem E-Mail Marketing daran anknüpfen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *