Home » Blog » Gastbeitrag – Newsletter-Abonnenten mit Onsite Marketing gewinnen

Gastbeitrag – Newsletter-Abonnenten mit Onsite Marketing gewinnen

28. Juli 2016

Onsite Marketing mit Quiveo

Quiveo zeigt, wie Sie in 4 Schritten neue E-Mail-Adressen für Ihren Newsletter sammeln

E-Mail Marketing ist eines der stärksten Werkzeuge im Onlinemarketing, aber davon abhängig, wie viele Abonnenten im eigenen Newsletter-Verteiler schlummern. Um die Anzahl der Empfänger zu steigern, nutzen immer mehr Onlinemarketer „Onsite Marketing“. Darunter versteht sich intelligentes Marketing auf der Webseite selbst, um den vorhanden Traffic noch effizienter zu nutzen, anstatt einfach nur mehr Besucher zuzukaufen.

Weil die meisten Webseiten eine durchschnittliche Conversionrate von meist nur 3% erreichen, steckt in den 97% Nicht-Conversionen ein enormes Potential. Da nicht jeder Kunde sofort kauft, der einen Service/Dienstleistung bucht, erfreut sich ein eigener Newsletter-Verteiler immer größerer Beliebtheit. Seitenbetreiber bauen sich sukzessive einen wachsenden Kundenstamm auf, der im Vergleich zu CPC-Werbeformaten kein neues Marketing-Budget für die Kundenakquise verschlingt.

Um Ihren Verteiler erfolgreich zu vergrößern, haben die Onsite Marketing-Experten von Quiveo einen 4-Schritte-Plan zusammengestellt:

1. Der richtige Anreiz

Ohne den richtigen Anreiz wird es sehr schwer, Besucher in Newsletter-Abonnenten zu wandeln, da es keinen wirklich erkennbaren Grund gibt, warum man sich für einen Verteiler anmelden sollte.

Daher arbeiten viele Webseiten mit einem Anreiz, um die Akzeptanz der Anmeldung zu vergrößern: Neben kostenlosen Whitepapern, spannenden Best-Practises, hilfreichen Ratgebern, nützlichen eBooks und gratis Video-Kursen werden auch gerne Gutscheine oder Rabatte eingesetzt, da sich hier herausgestellt hat, dass dies wesentlich effizienter ist und höhere Anmelderaten zum Newsletter erzielt.

2. Der richtige Moment anhand des Besucherverhaltens

Wenn man den passenden Anreiz gefunden hat, sollte man im Anschluss über den idealen Zeitpunkt nachdenken: Viele Webseiten bieten Ihren Kunden direkt beim Betreten der Seite irgendwelche Aktionen an, jedoch kennen diese Besucher weder den Anbieter, noch hatten sie Zeit, sich mit dem Angebot näher zu beschäftigen. Somit fehlt zum einen das Vertrauen und zum anderen ist der Moment unglücklich gewählt, da die Besucher überrumpelt werden.

Exil Intent-Technologie als weitverbreiteter Klassiker

Um nicht direkt beim Betreten der Seite ein Newsletter-Abonnement zu fordern, eignet sich das sogenannte „Exit-Intent-Verfahren“ sehr gut für die Vergrößerung des Newsletter-Verteilers, da dies nur den Besuchern gezeigt wird, die eine Webseite verlassen möchten.

Exit Intent

Dies wird gerne auch als Onsite Retargeting bezeichnet, da es die Besucher von der eigenen Webseite „zurückholt“, bevor sie diese verlassen konnten, und nicht wie beim klassischen Retargeting von externen Webseiten.

Scroll-Level Targeting

Bei dieser Form wird das Scroll-Level des Besuchers analysiert: Scrollt der Besucher beispielsweise über 80% eines Ratgeberbeitrages nach unten, so signalisiert dies Interesse. Deshalb kann man solchen Besuchern ideal eine Newsletter-Anmeldung gegen weiterführende Informationen (wie ein eBook oder sonstigen Anreiz) anbieten.

Inaktivitätserkennung

Ebenso häufig genutzt ist die Inaktivitätserkennung: Hierbei wird inaktiven Besuchern (kein Scrollen, Tippen, Mausbewegen oder Klicken) ein Layer gezeigt, um diese zu reaktivieren oder zum Newsletter-Abonnement zu verleiten. Viele Internetnutzer haben dies v.a. bei großen Zeitungen oder Newsportalen mit Sicherheit schon einmal live gesehen (Beispiel: www.t-online.de).

Besucherhistorie für Identifikation von relevanten Inhalten und Anreizen

Nicht jeder Besucher soll gleich angesprochen werden, sondern anhand seines
Besucherverhaltens: Interessiert sich ein Besucher für Thema A, weil er sich mehr auf diesen Unterseiten bewegt, so sollte der Anreiz darauf abgestimmt sein. Dies wird über die Besucherhistorie getrackt und analysiert. Ein mögliches Regelwerk kann so aussehen: Der Besucher war bereits auf Seiten mit „e-mail“ in der URL, aber noch nicht auf „anmeldungnewsletter.html“, sodass diesem Besucher ein E-Mail Marketing-Guide gegen die Newsletter-Anmeldung angeboten werden könnte.

3. Denkbare Ausspielungsarten

Für das Anmeldeformular zum Newsletter sind verschiedene Ausspielungs-/Darstellungsarten denkbar. Sehr gerne genutzt ist ein zentriert überlagertes Layer, das den früheren Pop-Ups ähnelt.

Jedoch gibt es auch noch smartere Wege, wie beispielsweise kleine Notifications, Footerbars und weitere Darstellungs-Möglichkeiten. Je nach dem gewünschten Grad, wie prominent die Newsletter-Aufforderung erfolgen soll, kann zwischen verschiedenen Darstellungen differenziert werden. Um die Aufmerksamkeitsspanne nochmals zu erhöhen, kann mit Effekten wie einem schwungvollem Einfliegen vom Browserfenster mehr Aufmerksamkeit erzielt werden.

Onsite Marketing Beispiele

4. Tipps bei der Umsetzung

Abschließend noch ein paar hilfreiche Hinweise für die Umsetzung und effizientere Herangehensweise. Onsite-Tools wie Quiveo erleichtern die Integration und Aussteuerung dieser intelligenten Layer, da man ein effizientes Regelwerk, Designer und schnelle Integrationsmöglichkeiten bereits zur Verfügung gestellt bekommt. Dies erspart eine mühevolle händische Eigenintegration.

Darüber hinaus ist ein A/B-Testing von unterschiedlichen Anreizen und Ausspielungen sinnvoll, da man nur im Vergleich sieht, welche Variante bessere Ergebnisse und mehr Newsletter-Abonnements erzielt. Nach erfolgter Analyse kann die Sieger-Variante als Hauptversion verwendet werden.

Abschließend noch der Hinweis, psychologische Effekte und Motive einzusetzen. Beispielsweise kann die Stimulanz durch Verknappung und eine zeitliche Begrenzung nochmals wahre Performancesteigerungen erzielen.

Über Quiveo

Mit dem Onsite Marketing Tool von Quiveo können Sie selbst intelligente Layer für Ihren Onlineshop und Ihre Verkaufswebseite gestalten, erstellen und ausspielen. Sie können dadurch Ihren Newsletter-Verteiler vergrößern und mehr Erfolg bzw. Kunden generieren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>