Kostenlos testen Login
Home » Blog » E-Mail Marketing Automation [Teil 2/6] – Willkommens-Mailing

E-Mail Marketing Automation [Teil 2/6] – Willkommens-Mailing

13. April 2015

In Teil 2 unserer E-Mail Marketing Automation-Serie stellen wir Ihnen automatisierte Willkommensmails vor und wie Sie diese mit Newsletter2Go einrichten können. Dabei wird an Kunden, die sich für Ihren Newsletter neu angemeldet haben, automatisch eine E-Mail versendet. Diese Vereinfachung des automatisierten E-Mail-Versandes bei Eintreten eines bestimmten Ereignisses bezeichnet man als Email Marketing Automation.
Dazu haben wir für Sie eine Videoanleitung erstellt.

Blogserie E-Mail Marketing Automation:

Warum sollte ich ein Willkommensmailing einrichten?

Wenn ein Kunde sich für einen Newsletter anmeldet, hat er bereits Interesse an einem Angebot gezeigt und ist höchstwahrscheinlich offen für weitere Informationen. Es ist essentiell, unmittelbar in den direkten Dialog mit dem Kunden zu treten – was über eine automatisierte Willkommensmail einfach umgesetzt werden kann.

Email Marketing Automation Willkommensmailing

Zögern Sie nicht, den Kontakt auf diese Weise zu stärken und zu vertiefen, denn Ihre Kunden haben bereits eingewilligt, weitere E-Mails von Ihnen zu erhalten und müssen nicht erst überzeugt werden. Eine gut gemachte Willkommenskampagne schafft trotz Automatisierung einen persönlichen, individuellen Kontakt und zeigt dem Kunden, dass Sie ihm Aufmerksamkeit schenken und er Ihnen etwas wert ist. Die E-Mail erreicht außerdem dadurch, dass sie durch ein vom Kunden veranlasstes Ereignis ausgelöst wird, eine außergewöhnlich hohe Akzeptanz. So können Sie davon ausgehen, dass die Inhalte der Willkommensmail gelesen werden.

Wie erstelle ich ein Willkommensmailing mit Newsletter2Go?

In dem folgenden Video zeigen wir Ihnen in einer Schritt für Schritt Anleitung, wie Sie ein Willkommens-Mailing mit der Newsletter Software von Newsletter2Go einrichten können:

Um ein Willkommensmailing mit Newsletter-Versand-Automation zu verschicken, richten Sie eine dynamische Empfängergruppe ein. In dieser Gruppe sind dann alle Empfänger enthalten, die sich am selben Tag angemeldet haben. Die Gruppe richten Sie folgendermaßen ein:

Melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten an und klicken Sie auf “Empfänger”, dann auf “Alle Empfänger”. Hier klicken Sie den Button “Empfänger suchen” an und klicken auf “Erstellt am”. Nun wählen Sie “Dynamisches Suchkriterium verwenden” und geben an “Finde Empfänger – ein Mal – 1 – Tag(e) – nach – Erstellt Am”. Schließen Sie ab, indem Sie auf “Empfänger in Gruppe speichern” klicken.

Als nächstes erstellen Sie ein neues Serienmailing. Dabei können Sie unter 1. Allgemeines die folgenden Daten eingeben:

  • Name des Mailings (intern)
  • Tags (optional)
  • Absendername (optional)
  • Absenderemail
  • Preheader (optional)
  • Betreff

Achten Sie auf einen Absendernamen, den Ihre Kunden auf jeden Fall wiedererkennen. Den Betreff können Sie personalisieren und so die neuen Empfänger direkt persönlich ansprechen. Möchten Sie den Namen des Empfängers bereits im Betreff nennen, können Sie einen Platzhalter mit oder ohne Wenn-Dann-Sonst-Bedingung einfügen. Ein Betreff könnte lauten:

“Herzlich Willkommen, <Geschlecht> <Nachname>!”

Hierfür fügen Sie folgende Personalisierungen ein:

  • Wenn “Geschlecht” =gleich “m” Dann “Herr” – Personalisierung -
  • Wenn “Geschlecht”=gleich “f” Dann “Frau” – Personalisierung -

Im nächsten Schritt wählen Sie eine Vorlage für Ihren Newsletter. Wir erstellen gerne ein Newsletter-Template in Ihrem Shopdesign für Sie. Fügen Sie Ihre gewünschten Inhalte anschließend im Editor ein und speichern Sie den Entwurf. In Schritt 4 der Newslettererstellung wählen Sie als Empfänger die eben erstellte Gruppe aus.

Wählen Sie in Schritt 5 “regelmäßig versenden” und geben Sie eine Frequenz von einem Tag und eine Uhrzeit für den nächsten Tag an. So bekommen alle Empfänger, die sich an diesem Tag angemeldet haben, zur gewählten Uhrzeit des selben Tages die zuvor erstellte E-Mail. Nun können Sie noch einen Spam-Test durchführen, die Links in Ihrem Newsletter überprüfen und eine Testmail schicken, bevor Sie Ihr Mailing in Auftrag geben. Einmal in Auftrag gegeben, läuft die Newsletter-Versand-Automation ganz von alleine.

Was ist bei der E-Mail Automation einer Willkommenskampagne wichtig?

Die Willkommensmail ist die erste E-Mail nach der Registrierungsbestätigung, die Ihr Kunde von Ihnen bekommt. Deshalb ist es sehr wichtig, einen aussagekräftigen und persönlichen Betreff zu benutzen. Um die Aufmerksamkeit, die der Kunde Ihnen durch die Anmeldung am Newsletter geschenkt hat, nicht gleich wieder zu verlieren, sollte die E-Mail außerdem so schnell wie möglich versendet werden. Eine Ausnahme kann nötig sein, wenn bereits mehrere E-Mails in kurzem Abstand eingegangen sind, zum Beispiel die Bestätigungsmail einer Double Opt-In Lösung und die Registrierungsbestätigung. Hier sollte vermieden werden, dass der Kontakt maschinell wirkt, ohne dass zu lange mit dem Versand gewartet wird.

Auf jeden Fall muss darauf geachtet werden, dass die Kommunikation konsistent ist und einen hohen Wiedererkennungswert besitzt: Gerade die Willkommensmail sollte konform mit der Website und später folgenden E-Mails sein, damit die Empfänger sie problemlos zuordnen können. Hierbei können Sie auch die Möglichkeit nutzen, Ihre Website, Social Media-Kanäle oder Partner wirkungsvoll zu verbreiten, indem Sie diese als Buttons in den Newsletter einbinden oder im Detail vorstellen.

In dieser E-Mail haben Sie die Chance, ganz verschiedene Inhalte prominent und einprägsam zu platzieren. Zum Beispiel können Sie Ihren Kunden direkt einen Gutschein oder Rabattcode für die erste Bestellung in Ihrem Shop anbieten. So bieten Sie ihnen einen Mehrwert, erhalten die Aufmerksamkeit der neuen Empfänger aufrecht und setzen einen positiven Startpunkt für die weitere Kundenbeziehung.. Dies erhöht die Öffnungsrate, Click- und Conversion-Rate folgender Mailings und sorgt für Anreize, sich mit Ihrem Produkt auseinanderzusetzen. Dabei sollten Sie aber nie die Leser Ihres Newsletters überfordern. Versuchen Sie nicht, alle möglichen Inhalte gleich in der ersten E-Mail zu versenden. Bauen Sie stattdessen eine langfristige und konsistente Beziehung zum Kunden auf der Grundlage der Willkommensmail auf.

Was macht eine Willkommensmail besonders?

Willkommenskampagnen mit E-Mail Marketing Automation sind heute keine Seltenheit mehr. Es gilt also, sich von der Masse abzuheben und bei Ihren Kunden in Erinnerung zu bleiben. Auf jeden Fall sollten Sie zeigen, wie wichtig Ihre Kunden Ihnen sind und dass Sie ihnen Vertrauen und Aufmerksamkeit schenken. Natürlich ist es eine Herausforderung, mit einer Newsletter Automation auf einzelne Empfänger genau einzugehen. Machen Sie sich deshalb genau klar, was Sie mit Ihren Willkommensmails kommunizieren möchten.

Je nach Branche bieten sich ganz verschiedene, spezialisierte Einsatzmöglichkeiten an. Sind für Sie Social Media-Kanäle besonders wichtig, sollten Sie entsprechende Buttons gut sichtbar in der Willkommens-E-Mail einfügen. Falls unter Ihren Empfängern potentielle Mitarbeiter sein könnten, können Sie direkt auf Stellenangebote und Kontaktmöglichkeiten aufmerksam machen. Ist der persönliche Kontakt und das Vertrauensverhältnis zwischen Kunde und Unternehmen für Sie essentiell, können Sie passende Ansprechpartner gleich vorstellen oder Ihre Gütesiegel mit aufnehmen. Die Anpassungsmöglichkeiten bei den Inhalten sind vielfältig und gehen über ein bloßes “Willkommen in unserem Verteiler” weit hinaus. Werden Sie selbst kreativ und teilen Sie Ihre Ideen über die Kommentarfunktion mit uns!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>