Kostenlos testen Login
Home » Blog » Wie man effektive Willkommensmails schreibt – Teil 1

Wie man effektive Willkommensmails schreibt – Teil 1

21. January 2014

willkommensmailing_Newsletter2Go

Kundenbindung stärken

Für jeden Gastgeber ist es eine Selbstverständlichkeit seine Gäste an der Tür zu empfangen und herzlich willkommen zu heißen. Sollte dies nicht auch zum guten Ton im E-Mail Marketing gehören? Wir denken: Ja! Deshalb finden Sie hier einige Tipps, wie Sie Ihre neu registrierten Kunden willkommen heißen können.

Tipps für eine gute Willkommensmail

Leicht verständlich schreiben

Erstellen Sie einen Newsletter, ist eine sauber wirkende, große und leicht verständliche Headline wichtig. Hier weiß der Empfänger sofort, dass es sich um eine Willkommensnachricht handelt. Darunter wird nicht nur der Service noch einmal kurz vorgestellt, sondern auch der Leser abgeholt. So weiß er warum er diese E-Mail bekommt. Dies ist besonders hilfreich, falls zwischen der Registrierung und dem Öffnen des Mailings ein wenig Zeit vergangen ist.

Vertrauen aufbauen

Die Zwischenüberschrift „Wir helfen Ihnen jederzeit gerne“ vermittelt dem Empfänger das gute Gefühl, dass hier nicht irgendein anonymer Absender dahinter steckt, sondern eine Firma der man vertrauen kann. Eine direkte Kontaktmöglichkeit hinterlässt immer einen guten Eindruck.
Achten Sie unbedingt darauf, dass möglichst ein realer und konkreter Ansprechpartner hinter den Kontaktdaten steht. Falls Ihr Unternehmen größer ist und Sie im Kundenservice mehrere Mitarbeiter beschäftigen, ist es verständlich, dass nur eine allgemeine E-Mail Adresse hinterlegt ist. In diesem Fall sollten Sie dafür sorgen, dass der Kunde binnen 24 Stunden, im besten Fall bereits binnen 12 Stunden, eine Antwort erhält. Zur Not kann auch eine automatisierte E-Mail versendet werden, die besagt, dass die Kundenanfrage in Bearbeitung ist und einen Zeitraum benennt, in dem sich ein Mitarbeiter persönlich meldet.

noreply@ Absenderadresse, warum nicht pleasereply?

Es handelt sich um eine E-Mail, um den Kunden willkommen zu heißen, daher sollten wir diesen Weg konsistent in der gesamten E-Mail gehen. Warum sollte der Kunde nicht auch auf diese E-Mail antworten dürfen? Wenn ihm direkt eine Frage zu Ihren Produkten einfällt, ist dies die perfekte Chance mit exzellentem Kundenservice zu glänzen. Ein genereller Hinweis für Ihren Newsletter Versand: eine Person als Absender wirkt immer vertrauensvoller, selbst wenn es sich um ein Massenmailing handelt. Der Grund warum wir dies nicht in der Willkommensmail machen: Der Kunde erhält die E-Mail wenige Sekunden nach der Registrierung und kann sich daher denken, dass dahinter keine individuelle Person steht.

Überzeugende Betreffzeile finden

Sicherlich ist die Aufmerksamkeit bei frisch registrierten Kunden sehr hoch und die Öffnungsrate dementsprechend gut. Dennoch sollten wir auch hier versuchen unseren E-Mail-Versand zu optimieren. Ein einfaches „Herzlich Willkommen“ lädt wahrscheinlich weniger zum Öffnen ein, als das etwas konkretere „Erste Schritte mit Newsletter2Go“. Hier wird eine Handlung angekündigt. Man könnte sogar noch einen Schritt weitergehen und schon auf konkrete Mehrwerte hinweisen. Eine mögliche Betreffzeile einer Willkommensmail wäre zum Beispiel „Erste Schritte mit Newsletter2Go, jetzt 10 gratis Tipps für Ihren Newsletter Versand“.

Weiterführende Informationen verlinken

Der Empfänger Ihrer Willkommensmail ist höchstwahrscheinlich noch kein ausgewiesener Experte im Umgang mit Ihren Produkten und Services. Nehmen Sie ihn daher an die Hand und verlinken Sie Ihre Features oder FAQ. Neben den klassischen Frequently Asked Questions zu den Funktionen Ihres Produktes empfiehlt es sich einen eigenen Wissensbereich aufzubauen. Hier können Ihre Kunden noch tiefer ins Thema einsteigen und wertvolle Hintergrundinformationen erhalten. Und ganz nebenbei: solche Inhalte haben eine sehr gute Wirkung auf Ihre Suchmaschinenoptimierung.
Mehr Hinweise für die optimale Willkommensmail erhalten Sie in Teil 2.

Geben Sie Ihren Kunden direkt von Anfang an ein gutes Gefühl, indem Sie sie in einem ersten Mailing herzlich willkommen heißen. Damit ist bereits der erste Schritt zu einer guten Kundenbindung getan. Informieren Sie auch über die vielen Vorteile, die Ihr Empfänger durch die Anmeldung zum Newsletter hat. In nur wenigen Schritten können Sie eine überzeugende Willkommensmail erstellen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *