Kostenlos testen Login
Home » Blog » E-Commerce in Deutschland

E-Commerce in Deutschland

16. Oktober 2018

ecommerce

Aktueller Stand des E-Commerce in Deutschland

Nach aktuellem Stand wird sich der Umsatz im B2C-E-Commerce im Jahr 2018 auf 53, 6 Milliarden Euro belaufen (Quelle: HDE). Zum Vergleich: Im Jahr 2010 gab es in Deutschland im Bereich E-Commerce einen Umsatz von 20,2 Milliarden Euro.

Die Entwicklung des E-Commerce (B2C) in Deutschland in den letzten 10 Jahren

Im Bereich des E-Commerce konnte in Deutschland in den letzten Jahren ein starker Umsatzanstieg erzielt werden. Während es im Jahr 2008 einen Umsatz von 12,6 Milliarden Euro gab, lag dieser nur zwei Jahre später bereits bei 20,2 Milliarden Euro. Ein sehr starkes Wachstum in kurzer Zeit. Dieser Anstieg des Umsatzes hielt auch weiterhin an. So konnte im Jahr 2015 bereits ein Umsatz von 39,9 Milliarden Euro erreicht werden. Laut HDE soll in diesem Jahr bereits ein Umsatz von 53,6 Milliarden Euro erreicht werden.

E-Commerce in Deutschland

E-Mail Marketing im E-Commerce

Anhand der Zahlen ist gut zu erkennen, dass E-Mail Marketing und E-Commerce gut zusammenpassen. Immer mehr Händler beschließen, ihren eigenen Onlineshop zu eröffnen. Die Konkurrenz ist groß, denn neben Händlern verkaufen auch immer mehr Privatpersonen Waren im Internet. Ein Onlineshop sollte regelmäßig aktualisiert und mit neuen Inhalten gefüllt werden. Zum Verkauf Ihrer Waren im Internet, bietet E-Mail Marketing die optimale Lösung. So können sie in regelmäßigen Abständen Newsletter an Ihre Kunden versenden und sie so auf die neuesten Angebote aufmerksam machen. Achten Sie dabei jedoch darauf, nicht zu viele Newsletter zu versenden und die Inhalte so zu gestalten, dass sie für den Empfänger relevant sind. Passende Bilder gestalten den Newsletter ansprechender und motivieren den Empfänger dazu, Ihre Webseite zu besuchen.

Die Vorteile von E-Mail Marketing im E-Commerce

  • E-Mail Marketing ist einer der erfolgreichsten Verkaufs/Marketing-Kanäle des Marketings für den E-Commerce-Bereich.
  • Sie können mit Hilfe von verschiedenen E-Mail-Kampagnen Ihre Angebote bewerben und Ihren Kunden direkt in das E-Mailfach senden.
  • Sie haben durch die Leadgenerierung in verschiedenen Kanälen mehr Traffic auf Ihrer Website.
  • Erstellen Sie Ihre eigenen Newsletter mit Hilfe verschiedener Template-Beispiele.
  • Der ROI hat einen Faktor von 38..
  • Durch eine Segmentierung der Kunden sind auf die Person abgestimmte Angebote sind möglich.
  • In einer professionellen Newsletter Software stehen Ihnen umfangreiche Tracking-Möglichkeiten zur Verfügung.

Darauf sollten Sie beim E-Mail Marketing im E-Commerce achten

Es gibt einige wichtige Punkte, die Sie bei Ihrem E-Mail Marketing nicht außen vor lassen sollten. Der wohl wichtigste ist, dass Sie Ihre Empfänger nur mit einer Einwilligung anschreiben dürfen. Außerdem muss es den Empfängern möglich sein, sich jederzeit wieder vom Newsletter abzumelden. Dazu kommen weitere Punkte, die beim Erstellen einer erfolgreichen Marketing-Strategie unbedingt beachtet werden sollten.

1. Marktforschung

Händler sollten ihre Konkurrenz immer im Blick haben. Versuchen Sie aus der Masse herauszustechen, sowohl mit den Produkten, die Sie anbieten, als auch mit den Newslettern, die Sie versenden. Bedenken Sie, dass Ihre Empfänger über den Tag verteilt vermutlich viele Mailings bekommen. Umso wichtiger ist, dass Sie und Ihr Mailing besonders ins Auge stechen. Nutzen Sie einzigartige Produktbeschreibungen und ansprechende Produktbilder. Außerdem können Sie Interessenten mit Rabatten oder Gutscheincodes in Ihren Shop locken.

2. Content

Individuelle Inhalte sind wichtig. Dazu zählen neben Produktbeschreibungen auch beispielsweise Blogbeiträge oder Videos. Händler können im Blog zum Beispiel die Hersteller ihrer Produkte vorstellen und den Herstellungsprozess beschreiben. Sorgen Sie dafür, dass die Inhalte Ihrer Newsletter relevant und vor allem interessant sind. Ein CTA motiviert Ihre Interessenten dazu, Ihrem Webshop einen Besuch abzustatten.

3. Marketing

Versuchen Sie die Menschen auf Ihren Shop aufmerksam zu machen. Dabei sind neben Werbung auch ein Firmenprofil in den passenden sozialen Netzwerken oder E-Mail Marketing sinnvoll. Überlegen Sie sich, wo Ihre Zielgruppe zu finden ist und überlegen Sie, was diese ansprechend findet. Es ist nicht wichtig wirklich in jedem Netzwerk vertreten zu sein. Die Inhalte müssen stimmen und die Zielgruppe muss aktiv sein. Planen Sie außerdem genügend Zeit für die Pflege der Social Media Profile ein.

Wie die Daten von Statista zeigen, ist E-Commerce in Deutschland nicht nur nach wie vor ein wichtiges Thema, sondern wird auch zunehmend bedeutender. Unternehmen und Geschäfte, die sich noch nicht für einen Online-Auftritt entschieden haben, sollten auf den Zug aufspringen und in E-Mail Marketing investieren. Ihre Newsletter landen nicht nur schnell im Postfach der Empfänger, mit einer professionellen Newsletter Software können Sie außerdem die Kennzahlen Ihres Newsletters auswerten. Somit erkennen Sie, an welchen Stellen Sie noch optimieren können. Mit ein wenig Kreativität steht einem erfolgreichen E-Mail Marketing nichts mehr im Weg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Newsletter2Go verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.