Kostenlos testen Login
Home » Blog » E-Mail Marketing für Tourismusunternehmen

E-Mail Marketing für Tourismusunternehmen

4. Mai 2017

flight

Sie möchten Ihre Kunden jederzeit über die neuesten Urlaubsangebote und Aktionen informieren? Mit E-Mail Marketing erreichen Sie Ihre Interessenten schnell und kostengünstig. Zielgerichtet und fachkundig eingesetzt, bringt Ihnen Newsletter-Marketing eine höhere Conversionrate und mehr Besucher. Schon mit wenig Ressourceneinsatz können Sie viel erreichen. Der Weg bis zur endgültigen Buchung geht meistens über längere Zeit. Sie haben die Möglichkeit Ihre Kunden bei der Entscheidungsfindung zu begleiten und flexibel auf alle Handlungen zu reagieren. Zeigt ein Kunde beispielsweise Interesse an einer bestimmten Urlaubsgegend, können Sie ihm passende Hotelangebote in der Umgebung senden.

Wenn Sie einige grundlegenden Dinge beachten, steht einer erfolgreichen E-Mail Marketing Strategie nichts mehr im Weg.

Wie Sie Empfänger generieren können

Damit Sie E-Mail Marketing für Ihr Unternehmen betreiben können, benötigen Sie natürlich Empfänger. Diese können Sie zum einen direkt beim Check-in und Check-out am Front Office bekommen. Durch kleine Give-aways, wie z.B. Tee oder Schokolade, gewinnen Sie die Sympathie Ihrer Gäste und erhöhen damit die Chancen, die E-Mail Adresse für den Newsletter-Versand zu erhalten.

Kunden, die schon einmal etwas über Ihre Website gebucht haben und dementsprechend bereits ihre E-Mail-Adresse angegeben haben, können Sie Ihre Newsletter schicken (beachten Sie dafür jedoch die Regelungen des §7 UWG (3)). Anders ist es mit Personen, die noch nicht Kunde bei Ihnen sind und beispielsweise nur Ihre Website besucht haben, ohne etwas zu buchen. Von diesen benötigen Sie die E-Mail-Adressen sowie deren Einwilligung (Douple-Opt-In). Dafür sollten Sie ein Anmeldeformular für Ihren Newsletter direkt auf Ihrer Website einbauen. So haben die Besucher die Möglichkeit, sich schnell und einfach für Ihren Newsletter anzumelden, um immer aktuelle Informationen und Urlaubsangebote zu bekommen. Bedenken Sie, dass das Anmeldeformular gut sichtbar und leicht auszufüllen sein muss. Newsletter-Pop-Ups sind dabei eine effektive Art die Aufmerksamkeit des Besuchers auf die Newsletter-Anmeldung zu lenken. Diese können bei einem Besuch der Website nach einem beliebigen Zeitraum erscheinen.

Da Sie Ihren Besuchern Newsletter nur nach deren Einwilligung (mit Ausnahme des § 7 (3) UWG) senden dürfen, bietet sich für Newsletter-Anmeldungen das rechtssichere Double Opt-In-Verfahren an. Jeder Empfänger, der sich über Ihre Website für den Newsletter anmeldet, bekommt automatisch eine Double-Opt-In-E-Mail zugeschickt. Erst, wenn er auf einen Bestätigungslink in der DOI-E-Mail geklickt hat, wird er automatisch in Ihr Newsletter2Go-Adressbuch aufgenommen und bekommt von nun an Ihre Newsletter.

Wie Sie die Aufmerksamkeit des Lesers bekommen

Sie haben nur wenig Zeit, die Aufmerksamkeit des Lesers zu bekommen. Sieht er Ihren Newsletter im Posteingang, wird Ihr Kontakt deshalb innerhalb weniger Sekunden entscheiden, ob er Ihren Newsletter öffnen oder direkt löschen wird. Für Sie ist es aus diesem Grund besonders wichtig, eine kurze aber aussagekräftige Betreffzeile zu schreiben.
Der Inhalt Ihrer E-Mail sollte für den Empfänger bereits im Betreff klar erkennbar sein. Wenn Sie nur vage Informationen über den Grund Ihres Mailings angeben, sinkt die Öffnungsrate und damit auch die Besuche auf Ihrer Website.

Die Herausforderung beim Verfassen eines Betreffs ist, den wenigen Platz optimal auszunutzen. Ziel ist es, den Empfänger mit kurzen aber relevanten Aussagen zum Öffnen der E-Mail zu bewegen. Die wichtigsten Punkte bei einem Newsletter-Betreff sind deshalb Länge, Inhalt und Positionierung des Inhalts. Es empfiehlt sich, die wichtigsten Informationen möglichst weit vorne zu erwähnen. So werden dem Empfänger die relevanten Informationen auf jeden Fall angezeigt. Ein Beispiel für eine passende Betreffzeile wäre z.B. “Koffer packen und los: Jetzt 10% auf Städtereisen”.

Wie Sie Newsletter-Empfänger auf Ihre Website locken

Der Erfolg einer E-Mail-Kampagne hängt sehr stark vom individuellen Mehrwert ab, den jeder Nutzer dadurch hat.

Personalisierungen sind besonders wichtig, wenn Sie Ihre Empfänger mit Ihrem Newsletter überzeugen wollen. Durch individuelle Gestaltung können Sie den Empfänger direkt ansprechen und sorgen so für eine bessere Kundenbindung. Sprechen Sie beispielsweise den Empfänger mit Namen an. Eine personalisierte Ansprache erhöht Ihre Klick- und Öffnungsraten.

Dass Ihre Interessenten in Urlaubsstimmung sind, haben sie bereits durch einen Klick auf Ihre Website oder das Öffnen Ihrer E-Mail bewiesen. Versuchen Sie nun den Kunden zu halten und zu einer Buchung zu bewegen. Dies können Sie erreichen, indem Sie zum Beispiel aktuelle Urlaubs- oder Veranstaltungsangebote in Ihren Newsletter einbauen. So zeigen Sie dem Empfänger, was er verpassen könnte, wenn er nicht möglichst bald eine Buchung macht.

Bilder oder Videos von spannenden Reisezielen helfen, das Fernweh bei Ihren Kunden zu wecken. Wenn Sie authentische Bilder in Ihren Newsletter einfügen, wissen die Interessenten bereits, worauf sie sich freuen können und bekommen ein erstes Urlaubsgefühl. Ihre Empfänger werden eventuell auf die Urlaubsbilder klicken. Vergessen Sie daher nicht, diese direkt zu Ihrer Website zu verlinken. Videos können leider aus technischen Gründen grundsätzlich nicht in den Newsletter eingebunden und verschickt werden. Alternativ kann man allerdings einen Screenshot des Videos mit Playbutton in den Newsletter einfügen und auf das Video verlinken.

Sie können sich als Tourismusexperte etablieren und Vertrauen zu Ihren Kunden aufbauen, indem Sie Ihren Newsletter mit personalisierten Reisetipps füllen. Zeigen Sie Geheimtipps und individuelle Vorschläge, um Ihrem Kunden das Gefühl zu geben, dass sein Urlaub speziell und außergewöhnlich wird.

Fügen Sie tolle Urlaubsangebote ein, um den Interessenten zu einer sofortigen Buchung zu bewegen. Spezielle Rabattcoupons wie “20% Rabatt, wenn Sie jetzt buchen” motivieren Ihren Kunden schnell zu handeln, damit das Angebot nicht verfällt.
Um die Buchung möglichst einfach zu gestalten, empfiehlt es sich das Angebot aus dem Newsletter direkt zu verlinken.

Den Erfolg Ihres Newsletters auswerten

Wie erfolgreich Ihr Newsletter ist, können Sie live verfolgen. Dank der Reports von Newsletter2Go erkennen Sie genau, wie viele Kontakte Ihre E-Mail geöffnet und so erstes Interesse an Ihren Urlaubsangeboten gezeigt haben. Sie können außerdem nachverfolgen, worauf einzelne Empfänger Ihrer Newsletter geklickt haben und ob anschließend Buchungen getätigt wurden.

Mit diesem Wissen haben Sie die Möglichkeit, Urlaubs- oder Veranstaltungsvorschläge individuell an die Empfänger anzupassen.

1 Kommentar

  1. Toller Artikel – vielen Dank!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>