Home » Blog » Teil II: Die Geschichte von Manuel und dem E-Mail Marketing für Fortgeschrittene

Teil II: Die Geschichte von Manuel und dem E-Mail Marketing für Fortgeschrittene

8. August 2017

E-Mail Marketing für Fortgeschrittene - Newsletter2Go

E-Mail Marketing Performance steigern für Fortgeschrittene

Sie kennen nun schon Manuel, unseren Fotografie-Equipment-Vertreiber. Nachdem er nun schon seine ersten Newsletter versendet hat und sich viel mit dem Thema auseinandersetzte, möchte er die Performance seiner E-Mail Marketing Kampagnen verbessern. In dieser Folge unserer Serie geht es um E-Mail Marketing für Fortgeschrittene.

Die ersten Empfängergruppen

In den letzten drei Monaten sammelte Manuel fleißig Adressen. Mittlerweile hat er über 5.000 in seinem Account. Eine ganze Menge. Um nicht allen 5.000 Empfängern dieselben E-Mails zu schicken, möchte Manuel verschiedene Empfängergruppen erstellen. Da Manuel von Anfang an die bevorzugten Marken und Interessen bei seinen Usern abgefragt hat, erstellt er die Gruppen nach diesen Merkmalen. Er entschied sich dafür, sich auf die drei gefragtesten Hersteller zu spezialisieren und den Rest in eine Art allgemeine Gruppe zu sortieren.

manuel-fortgeschrittener

Entwicklung und Beobachtung der Newsletter

Personalisierte Newsletter für verschiedene Zielgruppen

Sein erstes Mailing mit verschiedenen und personalisierten Newsletter-Bausteinen soll ein besonderes Angebot für die Empfänger sein. Er möchte ihnen für den Kauf eines Objektives 15% Rabatt gewähren. Um jeden Empfänger dabei ganz genau anzusprechen, möchte er für jede Gruppe einen individuellen Newsletter-Baustein integrieren, der ein Bild des jeweils präferierten Herstellers beinhaltet und einen kurzen Text mit Hersteller-Bezug. Für die allgemeine Gruppe soll ein spezifisch ausgewähltes Angebot ausgespielt werden.

Die meisten seiner Kunden sind Endverbraucher und deswegen legt er den Versandzeitpunkt auf Donnerstagabend 20 Uhr fest. Da sind die meisten seiner Kunden nicht mehr auf Arbeit, was die Öffnungsrate durchaus positiv beeinflusst.

Entwicklung und Beobachtung – wie Mailings groß werden

In den nächsten Wochen beobachtet Manuel die Entwicklung des Mailings ganz genau. Mit dem multivariaten Clustering analysiert Manuel den Erfolg seines Mailings besonders detailliert. Er vergleicht die Ergebnisse der einzelnen Gruppen genau und versucht so herauszufinden, welche Gruppe sein Mailing am meisten angesprochen hat.

Er findet heraus, dass sein Mailing überdurchschnittlich häufig von Männern zwischen 35 und 50 Jahren geöffnet wurde. Und von allen durch das Mailing generierten Verkäufen wurden 86% durch genau diese Zielgruppe getätigt. Auf der Clickmap konnte er erkennen, dass die meisten Leser direkt über das Produktbild in den Shop geklickt haben. Außerdem konnte er dank der Clickmap auch herausfinden, welche Produkte auf weniger Interesse bei seinen Lesern stoßen.

Vom manuellen Mailing zur Automatisierung

Nach und nach baut Manuel seine E-Mail Marketing Fähigkeiten aus und probiert mehr und mehr Neues aus. Von der sogenannten Marketing Automation verspricht er sich vor allem mehr Kundenbindung und Verkäufe. Manuel entwirft verschiedene Automation Mailings für unterschiedliche Anlässe. Sein erstes Mailing ist das Geburtstags-Mailing. Dieses wird täglich und personalisiert an jene Kunden geschickt, die Geburtstag haben. Manuel macht Ihnen in dieser Mail ein Geschenk: Bei der nächsten Bestellung bekommen die Geburtstagskunden eine Einwegkamera für ihre Geburtstagsparty kostenlos.

Um das perfekte Mailing zu erstellen, macht er hierzu einen A/B-Test und testet ein und dasselbe Mailing mit unterschiedlichen Betreffzeilen. Dies ist zwar nicht automatisiert möglich, jedoch hilft es ihm bei der Entscheidung, welche Variante er künftig als Automation Mailing wählen wird. Mit dieser Methode möchte er die Öffnungs- und Klickraten optimieren. Er wählt einmal den Betreff “Alles Gute zum Geburtstag!” und einen, der auf das Geschenk eingeht und eine persönliche Ansprache des Empfängers beinhaltet: “Ihr Geburtstagsgeschenk, Herr Meier!”. Das zweite Mailing erzielte die besseren Ergebnisse und dementsprechend wähle Manuel dieses für seine künftigen Automation Mailings zum Geburtstag.

Die Expansion: fotoequipment.de goes international

Das Newsletter Marketing hat dafür gesorgt, dass Manuel nicht nur sein Geschäft behalten konnte. Es sorgte auch dafür, dass seine Umsätze ein Wachstum von 300% erzielten und er einen sehr profitablen und effizienten Marketing-Kanal gefunden hat.

Manuel stellte weitere Mitarbeiter ein, die sich um den Versand, die Kundenbetreuung und das Marketing kümmern. So hat Manuel alle Zeit, um sich um seine Expansion zu kümmern, denn ab sofort möchte er international agieren. Und wie Manuel das hinbekommt, lesen Sie in der nächsten Folge.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>