Kostenlos testen Login
Home » Blog » Seit Juni herrscht DKIM-Pflicht bei der CSA – besteht Handlungsbedarf?

Seit Juni herrscht DKIM-Pflicht bei der CSA – besteht Handlungsbedarf?

4. Juli 2014

DKIM-Pflicht bei der CSA

Für den sicheren E-Mail-Versand direkt in die Inbox der Empfänger ist vor allen Dingen der Versand über CSA (Certified Senders Alliance)-zertifizierte Server wichtig. Hier haben sich bei der CSA nun Ende Juni die Anforderungen für den Versand geändert. Ab sofort müssen Versender Ihre E-Mails für den gewhitelisteten Versand mit einem DKIM-Schlüssel signieren. Dies übernimmt das Versandsystem von Newsletter2Go vollautomatisch. Unsere Kunden müssen nichts weiter einstellen. Möglich sind jedoch weitere Optimierungen durch die Angabe einer eigenen DKIM Signatur.

Warum Sie DKIM als Marketer nutzen sollten und warum Newsletter2Go Kunden sich darüber keine Sorgen machen müssen, erfahren Sie hier.

Was ist DKIM?

Kurz gesagt können E-Mails mittels DKIM-Eintrag signiert werden. Die Signatur ermöglicht beim Versand die Verifizierung der Absenderadresse und stellt damit sicher, dass keine Nachrichten unter falschen Namen verschickt werden. Die CSA nutzt diese Technik nun als Pflicht-Kriterium für den Versand über csa-zertifizierte Server.

Wer sich über die Vorteile von DKIM und dem verwandten Sender ID Verfahren näher informieren möchte, kann hier in diesem Beitrag mehr zu den Verfahren für verbesserte Zustellraten erfahren.

Besteht Handlungsbedarf?

Um die Zustellraten weiterhin hoch zu halten, müssen nun beim Versand über CSA zertifizierte Server alle verschickten Marketing E-Mails das DKIM (Domain Keys Identified Mail)-Verfahren nutzen. Sonst genießen diese nicht mehr die Vorzüge des gesicherten Versands über gewhitelistete Server und die Zustellraten sinken  somit. Mit der neuen Regelung der CSA entfallen auch alle bisherigen Ausnahmefälle und die DKIM Signatur wird zur Pflicht. Ganz davon abgesehen fordern E-Mail-Dienste wie Googlemail bereits seit Langem eine DKIM-Signatur!

Nachteil für Marketer ohne DKIM-Signatur: Wer als Marketer nun E-Mails ohne DKIM-Signatur über CSA-zertifizierte Server verschicken möchte, landet daher zuerst bei der ganz normalen SPAM-Überprüfung des jeweiligen Mailservers. Die Folge: Vermutlich stark verminderte Zustellraten.

Um das zu vermeiden muss lediglich eine gültige DKIM-Signatur verwendet werden. Wie das geht, erfahren Sie in unserem kürzlich erschienenen Blog-Beitrag.

100% Vorteil für Newsletter2Go Kunden: Natürlich möchten wir bei Newsletter2Go Ihnen als unserem Kunden stets die besten Zustellraten ermöglichen. Daher verschickt Newsletter2Go standardmäßig nur DKIM-signierte Newsletter. Und das schon längerem. So kommen Ihre E-Mails immer 100% sicher und CSA-zertifiziert im Postfach der Empfänger an. Dazu besteht Ihrerseits kein weiterer Handlungsbedarf. Für den Versand wird dazu eine Newsletter2Go eigene Signatur verwendet.

Fazit

Wer Wert auf eine gesicherte Zustellung mittels gewhitelisteter Server der CSA legt, nutzt bereits jetzt und auch in der Zukunft auf jeden Fall signierte E-Mails via DKIM. Newsletter2Go Kunden haben es da leicht. Für die Nutzung von DKIM muss nichts weiter unternommen werden. Zur weiteren Optimierung der Zustellraten empfiehlt es sich jedoch zusätzlich noch, eine eigene DKIM-Signatur der eigenen Domain vorzunehmen. Damit lassen sich eigene Reputationen aufbauen, die sich eventuell noch etwas von den Newsletter2Go eigenen unterscheiden können. Über die Einrichtung erfahren Sie mehr in unserem Blog-Beitrag zum Thema.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>