Kostenlos testen Login
Home » Blog » Bessere Öffnungsraten: Länge der Öffnungen messen

Bessere Öffnungsraten: Länge der Öffnungen messen

12. Dezember 2011

Wichtiges Update 06.01.2014 : Es ist leider technisch nicht mehr möglich, die Länge der Öffnungen zu messen.

Eine der wichtigsten Kennzahlen im Newsletter-Marketing ist zweifellos die Öffnungsrate. Die Öffnungsrate gibt im Wesentlichen Auskunft darüber, ob die eigene Botschaft überhaupt beim Kunden angekommen ist.

Reicht der Informationsgehalt der Öffnungsrate für eine erste Einschätzung der Performance vollkommen aus, stoßen wir jedoch bei genauerer Betrachtung auf deutliche Einschränkungen der Aussagekraft. Technisch bedingt führen beispielsweise auch vom E-Mail-Client beim Löschvorgang vorgenommene Öffnungen oder das schnelle Durchklicken eingegangener E-Mails genauso zur Registrierung einer Öffnung wie die 5-minütige intensive Auseinandersetzung mit dem eigenen Lieblingsnewsletter.

Detailliertere Auswertung von Empfänger-Interesse und Öffnungsrate

Um das tatsächliche Interesse der Empfänger zuverlässig evaluieren zu können, ist die Länge der individuellen Öffnungen das geeignetere Instrument. Aufbauend auf der Öffnungsrate gibt die Öffnungsdauer Auskunft darüber, ob das Mailing lediglich Millisekunden geöffnet war, kurz überflogen wurde oder aber der Empfänger ausreichend Zeit hatte, sich mit dem Inhalt auseinanderzusetzen.

In der Newsletter-Auswertung von Newsletter2Go wird für E-Mails die Länge die Öffnungsdauer im Anschluss an Öffnungsrate und Öffnungsverlauf explizit ausgewiesen und aufbereitet. Die E-Mail-Statistiken zeigen anschaulich, wie stark das tatsächliche Interesse innerhalb der Öffnungen des Mailings ausgefallen ist. Die zusätzliche detaillierte Auswertung erlaubt eine wesentlich genauere Bestimmung des tatsächlichen Erfolgs des Newsletters bzw. Mailings, indem durch Reduzierung auf bestimmte, relevante Öffnungsintervalle eine modifizierte Öffnungsrate definiert werden kann.

Newsletter-Optimierung auf Basis der Öffnungsdauer

In der Beispielgrafik zeigt die Darstellung der Öffnungsdauer für die Öffnungsintervalle von 0-1 s und 1-2 s in hellgrün einen Anteil von grob 9% der Öffnungen aus, die somit in der Übersicht als “nicht gelesen” geführt werden. Wird die Öffnungsrate um diese 9% reduziert, steigt deren Aussagekraft merklich. Der angezeigte Wert von 83% “intensiv gelesenen” Mailings (7 Sekunden und mehr) ist indes mehr als zufriedenstellend.

Um die Übersicht zu erleichtern, weisen die neuen Newsletter-Statistiken zusätzlich eine vereinfachte Einteilung in die Kategorien “nicht gelesen”, “überflogen” und “intensiv gelesen” als Tortendiagramm aus.

Die Statistiken zur Öffnungsdauer sind auch in der Newsletter2Go Live-Demo verfügbar und können in vollem Funktionsumfang getestet werden. Sie finden die Statistiken unter https://www.newsletter2go.de >  Live Demo  >  Reports  >  Weihnachtsnewsletter > Kennzahlen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>