Kostenlos testen Login
Home » Blog » Die beliebtesten Webmailer: GMX und WEB.DE

Die beliebtesten Webmailer: GMX und WEB.DE

5. Oktober 2018

GMX-und-web.de_Newsletter2Go

Wie öffnen Nutzer von GMX und WEB.DE ihre E-Mails?

Fast 50% der E-Mails werden in Deutschland durch Webmailer wie GMX (23,8%) und WEB.DE (25,4%) geöffnet. Sie gelten als die beliebtesten Webmailer in Deutschland. Wo öffnen deren Nutzer nun aber ihre E-Mails? Verwenden sie die Web-Oberfläche des Providers, einen mobilen Browser, eine App oder einen anderen E-Mail-Client? Mehr dazu lesen Sie im folgenden Beitrag.

web.de_gmx_Newsletter2Go

Desktop, Tablet oder Smartphone – Nutzer haben die freie Wahl

Die 1988 gegründete United Internet AG ist eine der führenden ISPs Deutschland und Dachgesellschaft vielzähliger Webmail-Clients. User, die einen kostenlosen webbasierten E-Mail Service nutzen, rufen ihre E-Mails über ein IMAP-Protokoll ab. Damit haben Sie die Möglichkeit, die E-Mails von jedem E-Mail-Client aus abzurufen.

Die Nutzer dieser kostenlosen Webmail-Services haben somit freie Wahl. Sie können ihre E-Mails im Browser, auf einem Smartphone, Tablet oder auf einem Desktop-Client abrufen.
Bei der Vielzahl an Möglichkeiten lohnt es sich, die Öffnungen bei WEB.DE und GMX genauer zu betrachten. Somit haben Sie die Chance Ihre Newsletter für bestimmte Empfängergruppen zu optimieren.

Dank der Studie von Bitkom Research und comScore auf Statista ist nun bekannt, dass circa die Hälfte aller E-Mail-Öffnungen mobil stattfinden. Für Ihr E-Mail Marketing bedeutet dies, dass ihre Newsletter unbedingt auf ‘mobile first’ ausgerichtet sein sollten. Am beliebtesten sind die iOs-Geräte zum Öffnen einer E-Mail mit 30,87%. Android-Geräte umfassen etwa die Hälfte mit 15,07%.

web.de_gmx_clients_Newsletter2Go

Das Wichtigste: Responsive Design der Newsletter

Stellen Sie sich vor, Ihre Empfänger erhalten Ihren Newsletter. Die Leser sind schon ganz gespannt, weil Sie etwas neues, großartiges Erwarten. Und dann: Der Inhalt des Newsletters wird nicht richtig angezeigt. Die Bilder werden nicht abgebildet, das Layout ist vollkommen durcheinander und es ist nichts mehr an Ort und Stelle. Die Nutzer würden Ihren Newsletter schnell wieder schließen und wahrscheinlich sogar kein zweites Mal öffnen. Das wäre sehr enttäuschend, für den Empfänger und auch für Sie, denn schließlich haben Sie sich all die Mühe mit der Erstellung eines schönen Newsletters gemacht.
Dem können Sie entgegenwirken, indem Sie sicherstellen, dass Ihr Newsletter responsive ist. Das heißt er sollte auf allen Endgeräten – Desktop oder mobil – richtig dargestellt werden. Denken Sie daran: Mittlerweile lesen bereits fast 50% der Menschen Ihre E-Mails auf mobilen Endgeräten. Mit dem Responsive Design sind Sie auf der sicheren Seite und Ihre Inhalte werden auch mobil wie gewünscht angezeigt. Das bedeutet konkret, dass die Schriftgrößen, Bilder und Buttons automatisch an die Bildschirmgröße angepasst bzw. skaliert werden.

Mit Client-Testing für E-Mail-Clients auf Nummer sicher gehen

Es ist sicherlich eine Herausforderung, dass die Newsletter in den wichtigsten E-Mail-Clients richtig dargestellt werden. Deshalb gibt es das sogenannte Newsletter Client Testing. Es dient dazu, schon vor dem Versand die Darstellung Ihrer Newsletter in den E-Mail-Clients zu testen. So stellen Sie sicher, dass Ihre Newsletter in den E-Mail-Clients und Webmailern korrekt angezeigt werden und können gegebenenfalls Verbesserungen vornehmen. Mit der perfekten Darstellung Ihrer Inhalte, bringen Sie Ihr E-Mail Marketing erfolgreich voran!

Orientieren Sie sich bei der Erstellung Ihres Newsletters an ‘mobile first’. Mit dem Responsive Design werden Ihre Inhalte von Seiten der Software richtig dargestellt. Passen Sie Ihre Newsletter auch den E-Mail-Clients an und optimieren Ihren Newsletter dahingehend. Viel Erfolg für Ihre Kampagnen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Newsletter2Go verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.