Kostenlos testen Login
Home » Blog » Aufbereitung für Grid View Ihrer Mails zu Google Mail

Aufbereitung für Grid View Ihrer Mails zu Google Mail

8. Mai 2014

Passend zu unserem Artikel über die neue Ansicht, den Grid View in Google Mail erklären wir Ihnen nun, wie Sie bereits jetzt die Aufbereitung für Grid View Ansicht Ihrer E-Mails angehen können.

Grid View Gmail

Wie bereits beschrieben können Sie für die neue Ansicht in der Grid View in Google Mail ein eigenen Bild definieren. Falls Sie das nicht machen, wird Google automatisch ein Bild aus ihrem Newsletter nutzen. Damit dies nicht zu falscher oder unvorteilhafter Darstellung Ihres Newsletters führt, sollte ein eigenes Bild definiert werden. Die Bestimmung des (featured image) geschieht mittels der Nutzung des „Offer“ Markups Schemas im Newsletter-Code, der die Auswahl eines Bildes oder Contents zur Darstellung in der Grid-View erlaubt. Außerdem erlaubt das “Offer“-Markup die Nutzung Ihres Google+ Logos (sender image) und Profils (Link auf Sender Image).

Google Mail Grid View

Grid-View Aufbereitung Ihrer Mails:

Beachten Sie bitte zunächst die generellen Anforderungen von Google, die für die gute Lesbarkeit im Werbungs-Tab sowieso empfehlenswert sind. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserem Blog.

 

 

 

 

 

 

 

  1. Absendername sollte nicht länger als 20 Zeichen sein
  2. Betreff der E-Mail sollte nicht länger als 75 Zeichen sein, damit dieser nicht abgeschnitten wird

 

 

 

 

 

 

 

Es gibt zwei Möglichkeiten zur Anpassung Ihrer E-Mails für Grid View:

  1. Einfache Darstellung mit Auswahl Ihres bevorzugten Bildes
  2. Komplette Darstellung mit Auswahl Ihres Bildes und den Publisher Details, welches es erlauben, dass Sie einfacher als Absender erkannt werden. Dazu nutzt das “Offer“-Markup die Informationen eines bestätigten Google+ Profils, das in der E-Mail angegeben werden muss.

Wichtig: Für beide Wege der Anpassung ist ein Bild notwendig, dass mindestens 580px x400px groß sein muss. Größere Bilder werden automatisch herunterskaliert.

Für die einfache Lösung nur mit Bildauswahl und Bildname muss folgender Code der E-Mail hinzugefügt werden:

<script type="application/ld+json">
{
"@context": "http://schema.org",
"@type": "Offer",
"image": "http://www.ihre-domain.de/produkt_bild.jpg"
}
</script>

Hier muss lediglich noch die Bild-URL gegen Ihre eigene ausgetauscht werden ( http://www.ihre-domain.de/produkt_bild.jpg ).

Wer die komplette Darstellung mit Informationen des bestätigten Google+ -Profil ergänzen möchte, kann dies mit der Erweiterung des Codes tun. Dafür einfach den folgenden Code hinzufügen:

<script type="application/ld+json">
{
  "@context": "http://schema.org",
  "@type": "EmailMessage",
  "publisher": {
    "@type": "Organization",
    "name": "IHR_FIRMEN_NAME",
    "url": "http://www.ihre-domain.de",
    "url/googlePlus": "https://plus.google.com/+IhrGooglePlusProfil"
  },
  "about": {
    "@type": "Offer",
    "image": "http://www.ihre-domain.de/produkt_bild.jpg "
  }
}
</script>

Hierbei daran denken, den Firmennamen ( IHR_FIRMEN_NAME ), die Firmen-URL ( http://www.ihre-domain.de ), die URL der Google+ Seite ( https://plus.google.com/+IhrGooglePlusProfil ) noch anzupassen. Außerdem natürlich an das Austauschen der Bild-Url ( http://www.ihre-domain.de/produkt_bild.jpg ) denken.

Wenn Sie diesen Code Ihrer E-Mail hinzugefügt haben, wird das entsprechend gewählte Bild und Ihr Google+ Logo in der neuen Grid View Ansicht angezeigt.

Unser Tipp: Jeder E-Mail Marketer sollte sich mit den Möglichkeiten dieses neuen Features auseinandersetzen und einsetzen sobald die Veröffentlichung des Features bekannt gegeben wird.

1 Kommentar

  1. Unser Tipp: Jeder E-Mail Marketer sollte sich mit den Möglichkeiten dieses neuen Features auseinandersetzen und einsetzen sobald die Veröffentlichung des Features bekannt gegeben wird.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>