Kostenlos testen Login
Home » Blog » Animierte Newsletter – GIFs, Videos & Co im E-Mail Marketing

Animierte Newsletter – GIFs, Videos & Co im E-Mail Marketing

11. Oktober 2012

GIFs-Newsletter2Go

Was sind animierte Newsletter?

Animierte Newsletter sind mit Videos oder GIFs versehen, die den Fokus auf Ihre Inhalte lenken können. Ein GIF ist ein bewegtes Bild. Das heißt es sind mehrere Bilder hinterlegt, die durch eine schnelle Abfolge teilweise oder ganz in Bewegung erscheinen. Bei dieser Variante ist es möglich, das Augenmerk auf die Bewegung im Bild zu setzen, indem ein Teil des Bildes still bleibt. In einem Video sind meist alle Teile bewegt. Wie Sie mit animierten Elementen Ihre Newsletter aufwerten, erklären wir Ihnen im folgenden Beitrag.

Warum es sich lohnt, animierte Newsletter auszuprobieren

Um Aufmerksamkeit in Newslettern zu erzeugen, gibt es viele Möglichkeiten: Hochpersonalisierte Inhalte, ansprechende Betreffzeilen, Bildpersonalisierungen und animierte Inhalte.
Ein Thema, über das wir hier im Blog noch nie gesprochen haben, sind animierte Sequenzen, die sofort ins Auge des Betrachters fallen, wie diese:

Animationen in Newslettern können den Empfängern in kurzer Zeit auf sehr anschauliche Weise Informationen übermitteln. Gleichzeitig helfen sie – wie in unserem Beispiel – die Aufmerksamkeit auf ein Produkt zu lenken. Folglich sind Klickraten auf Links mit animierten Bildern signifikant höher als auf “herkömmlichen” Links.
Besonders für die Produktpräsentation in Newslettern sind GIFs und Videos geeignet. So können Sie an ein und derselben Stelle gleich mehrere Produkte zeigen. In unserer Software können Sie diese Animationen mit Hilfe des Baukastensystems in den Newsletter einbauen und entsprechend personalisieren.

Wie sieht es mit der Unterstützung von animierten Bildern in E-Mail Clients aus?

Zum einen unterscheiden wir zwischen einer Bildanimation im Dateiformat .gif, die die sogenannten GIFs unterstützt. Zum anderen gibt es Animationen, wie Flash und Videos, die in Dateiformaten wie .mpg, .mov, und Ähnlichem dargestellt werden.

Zuerst die gute Nachricht:

GIF-Animationen werden nahezu in allen E-Mail Clients unterstützt. Einzige Ausnahme: Die Microsoft-Outlook-Serie ab 2007. Hier wird statt der Animation nur ein Standbild vom ersten Frame der Animation gezeigt. Deshalb ist es umso wichtiger, auf ein aussagekräftiges erstes Bild zu setzen. Dies könnte schon wichtige Informationen oder die Klickaufforderung beinhalten.

Nun die schlechte Nachricht:

Alle anderen Formate, außer GIFs sind im E-Mail Marketing größtenteils unbrauchbar, da sie nur sehr unzuverlässig unterstützt werden.
Ein Lichtblick: das HTML5-Tag <video> wird in einigen Clients unterstützt. Dazu gehören Apple Mail, iOS-Clients und Outlook für Mac. Bei den meisten anderen E-Mail Clients kann ein Fallback-Bild angegeben werden, das stattdessen angezeigt wird. Wenn Sie also sehr Apple-affine Kunden haben, kann so ein Video in Ihren Newsletter eingebunden werden.

Mit diesen Tipps wird Ihnen die Verwendung von GIFs und Videos gelingen

Bei der Verwendung von bewegten Bildern im Newsletter gibt es einige Sachen zu beachten. Wir haben ein paar Tipps für Sie zusammengestellt, mit denen Sie die GIFs und Videos erfolgreich in Ihrem E-Mail Marketing einsetzen können.

Auf die Größe kommt es an

Ähnlich wie bei dem Einsatz von Bildern, wird Ihr Newsletter mit dem Einfügen von GIFs oder Videos größer. Dabei spielen die Anzahl der Bilder pro Sekunde, deren Auflösung und ihre Anzahl der Pixel die entscheidende Rolle. Je größer das Ganze wird, desto länger ist die Ladezeit des Mailings. In dieser Hinsicht lohnt es sich vor allem an die Nutzer mit mobilen Endgeräten zu denken. Sie können aufgrund der geringen Geschwindigkeit Ihr GIF im Newsletter gegebenenfalls nicht richtig darstellen. Dies kann dazu führen, dass Ihre Empfänger das Mailing direkt löschen, ohne zu warten, bis es sich komplett geöffnet hat. Daher ist es ratsam, schon beim Erstellen eines GIFs oder Videos auf die Dateigrößen der Bilder zu achten.

Responsive Design

Die Empfänger, die Ihre Newsletter auf einem Smartphone oder Tablet abrufen, dürfen nicht in Vergessenheit geraten. Deshalb ist es notwendig, auf das Responsive Design Ihres Newsletters zu achten. Gegebenenfalls müssen Sie die Größe Ihres GIFs oder Videos an die mobile Ansicht anpassen. Wählen Sie aussagekräftige und leicht verständliche Bilder, damit die Darstellung sowohl in der Desktop-Variante als auch in der mobilen Variante richtig funktioniert.

Lohnt sich ein häufiger Einsatz von Animationen?

Auch bei dem Einsatz von animierten GIFs und Videos im E-Mail Marketing gilt das Motto: Weniger ist mehr. Fokussieren Sie sich auf Ihr Ziel und nutzen Sie ein bewegtes Bild nur unterstützend zu Ihren relevanten Inhalten. Werden in jedem Newsletter GIFs versendet, sinkt das Interesse des Empfängers.

Animierte Newsletter sind ein sehr gutes Mittel um die Aufmerksamkeit auf bestimmte Teile Ihrer E-Mail zu richten. Probieren Sie einfach aus, welche Variante Ihren Lesern besser gefällt und ob ein GIF oder ein Video im Newsletter ansprechender für sie ist. Sollten Sie Interesse an einer auf Sie zugeschnittenen Animation haben, kontaktieren Sie uns gerne.

1 Kommentar

  1. Ich suche schon länger nach einer Möglichkeit, um die Klickraten im Newsletter zu erhöhen. Personalisierte Werbung ist heutzutage auch kein Erfolgsgarant mehr für mehr höhere Klickzahlen , da sehr viele Unternehmen diese Methode inzwischen anwenden. An Gif-Animationen habe ich mich bisher nicht rangetraut, auch weil ich nicht genau wusste, welche Designs ich verwenden soll. Jetzt durch den Artikel hier, werde ich mich aber noch mal genauer mit dem Thema beschäftigen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *