Kostenlos testen Login
Home » Affiliate2Go AGB

Affiliate2Go AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung des Affiliate-Partner-Programms “Affiliate2Go” von Newsletter2Go.

Präambel

  1. Das Partnerprogramm Affiliate2Go (www.affiliate2go.de) ist ein Angebot der Newsletter2Go GmbH und gilt in Verbindung mit den Dienstleistungen der Plattform Newsletter2Go (www.newsletter2go.de). Für alle Verträge zwischen dem Programmteilnehmer (Affiliate) und der Newsletter2Go GmbH gelten ausschließlich die nachstehenden Vertragsbedingungen. Sie werden durch die Anmeldung zum Partnerprogramm anerkannt.
  2. Abweichende Geschäftsbedingungen der Teilnehmer sind, sofern sie nicht ausdrücklich von der Newsletter2Go GmbH schriftlich akzeptiert wurden, unverbindlich.

§1 Vertragsschluss

  1. Ein Vertrag kommt nach Anmeldung des Programmteilnehmers durch die Annahme der Newsletter2Go GmbH zustande. Die Mitarbeiter von der Newsletter2Go GmbH sind nicht befugt, mündliche Nebenabreden zu treffen oder mündliche Zusicherungen zu geben, die über den Inhalt des Vertrages hinausgehen.
  2. Minderjährige sind von der Teilnahme am Partnerprogramm ausgeschlossen.
  3. Das Angebot richtet sich ausschließlich an gewerbliche Kunden im Sinne von § 14 Abs. 1 Bürgerliches Gesetzbuch. Verträge mit Verbrauchern im Sinne von § 13 Bürgerliches Gesetzbuch werden vom Betreiber nicht abgeschlossen.

§2 Besondere Bestimmungen für Programmteilnehmer

  1. Der Affiliate bewirbt auf seiner Website Angebote von Newsletter2Go.
    Die Newsletter2Go GmbH zahlt dem Affiliate dafür eine erfolgsabhängige Provision. Die Höhe dieser Provision beträgt 10% des Kaufpreises von Email-Newsletter-Paketen und 2,5% des Kaufpreises von SMS-Newsletter-Paketen. Die Provision ist eine sogenannte Customer-Lifetime-Provision, das bedeutet, dass sämtliche Umsätze des geworbenen Kunden zu einer entsprechenden Provision für den Affiliate führen. Dies ist zeitlich nicht beschränkt.
  2. Für die Teilnahme an dem Partnerprogramm bewirbt sich der Affiliate über das Registrierungsformular auf http://www.affiliate2go.de/.
    Erst nach einer ausdrücklichen Zustimmung der Partnerschaft durch die Newsletter2Go GmbH ist der Affiliate berechtigt, für Angebote von Newsletter2Go zu werben und die Provision in Anspruch zu nehmen.
    Ein Anspruch auf Teilnahme an dem Partnerprogramm besteht nicht.
  3. Es können nur Webseiten angemeldet werden, die auf den Affiliate registriert sind und ein vollständiges Impressum gemäß den jeweils geltenden gesetzlichen Bestimmungen enthalten und deren Inhalte nicht gegen geltendes Recht der Bundesrepublik Deutschland verstoßen. Sollte die durch den Affiliate angemeldete Homepage auf einen Dritten registriert sein, behält sich die Newsletter2Go GmbH das Recht vor, einen entsprechenden Berechtigungsnachweis anzufordern.
  4. Sobald die Newsletter2Go GmbH der Teilnahme eines Affiliates an dem Partnerprogramm zustimmt, kann der Affiliate die entsprechenden Werbelinks über die Plattform affiliate2go.de generieren. Die Einbindung der Werbelinks obliegt allein dem Affiliate. Dies gilt auch für die Platzierung und Kennzeichnung, die Häufigkeit der Einbindung und ähnliche Fragen. Die Newsletter2Go GmbH kann hierauf nur Einfluss nehmen, wenn dies durch wirtschaftliche Interessen geboten erscheint und falls die Werbelinks auf nicht angemeldeten Seiten erscheinen.
  5. Die korrekte technische Einbindung zur Sicherstellung einer korrekten Abrechnung liegt in der Verantwortung des Affiliate. Für aufgrund inkorrekter Einbindung durch den Affiliate erlittene Nachteilte übernimmt die Newsletter2Go GmbH keine Haftung.
  6. Der Affiliate ist nicht berechtigt, die ihm zur Verfügung gestellten URLs für die Werbelinks in irgendeiner Weise zu verändern, gleich aus welchem Grunde oder mit welcher Zielsetzung. Der Affiliate ist ebenfalls nicht berechtigt, diese URLs in einer anderen als der vorgesehenen Art und Weise zu verwenden, auch wenn dies technisch möglich sein sollte. Dem Affiliate ist es weiterhin nicht gestattet, die Werbemittel in E-Mails zu integrieren, deren Empfänger nicht ausdrücklich dem Erhalt dieser E-Mails zugestimmt haben (Spam).
    Die Einbindung der dem Affiliate zur Verfügung gestellten URLs darf nicht dergestalt erfolgen, dass die Nutzer der Webseiten des Affiliate durch Vornahme von Handlungen in Zusammenhang mit dieser Werbung einen zusätzlichen Nutzen als die durch die Newsletter2Go GmbH angestrebte Wahrnehmung des beworbenen Angebots haben. Dies umfasst beispielsweise die Verwendung als Absendeschaltfläche für die Versendung von SMS, die Verwendung in Angeboten mit Beteiligung der Nutzer an den durch sie verursachten Einnahmen und ähnliche Einsatzfelder. Im Zweifel ist die Newsletter2Go GmbH bereits bei der Bewerbung des Affiliate für das Partnerprogramm von dem geplanten Einsatz in Kenntnis zu setzen und muss diesem ausdrücklich zugestimmt haben.
    Soweit der Affiliate hiergegen verstößt, behält sich die Newsletter2Go GmbH das Recht vor, den betreffenden Affiliate zu sperren, das Guthaben des Affiliate nicht auszuzahlen und einen Schadensersatz in Höhe des vom Affiliate durch den Verstoß erzielten Umsatzes geltend zu machen. Dem Affiliate bleibt es vorbehalten, keinen oder einen geringeren Schaden nachzuweisen.
  7. Weiterhin ist es dem Affiliate möglich, Interessenten ohne Verwendung der zur Verfügung gestellten URLs zu werben. Dazu kann der Affiliate in seinem Account auf www.affiliate2go.de beliebig viele Interessenten anlegen, die seinem Affiliate-Konto zugeordnet werden.
  8. Der Affiliate verpflichtet sich, seine bei Affiliate2Go hinterlegten Kontaktdaten, insbesondere seine E-Mail-Adresse, jederzeit auf dem aktuellen Stand zu halten. Nachteile, die der Affiliate durch verspätete Information aufgrund mangelhafter oder nicht aktueller Kontaktdaten erleidet, fallen in seine alleinige Verantwortung.

§3 Gewährleistung und Haftung

  1. Die Newsletter2Go GmbH stellt den Dienst im Rahmen seiner technischen Möglichkeiten zur Verfügung. Eine Zusicherung irgendeiner Art in Bezug auf die der Affiliate2Go-Webseiten oder die fehler- und unterbrechungsfreie Nutzbarkeit des Dienstes von Affiliate2Go erfolgt nicht.
  2. Die Newsletter2Go GmbH haftet lediglich für Schäden aufgrund der Verletzung wesentlicher vertraglicher Hauptpflichten oder aufgrund des Fehlens wesentlicher zugesicherter Eigenschaften. Darüber hinaus haftet die Newsletter2Go GmbH nur nach dem Produkthaftungsgesetz oder wenn der Schaden grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht wurde.
  3. Die Newsletter2Go GmbH haftet ausdrücklich nicht, wenn durch nutzerseitige technische Mittel eine Protokollierung eines Erfolges nicht zustande kommt.
  4. Im Falle einer leichten fahrlässigen Verletzung einer wesentlichen vertraglichen Hauptpflicht haftet die Newsletter2Go GmbH höchstens bis zum typischerweise vorhersehbaren Schaden, der sich anhand der durchschnittlichen monatlichen Provisionen des Affiliate, bzw. den durchschnittlichen monatlichen Zahlungen von Provisionen von der Newsletter2Go GmbH innerhalb der letzten 6 Monate bemisst.

§4 Auszahlung der Provisionen

  1. Die Erfassung der Erfolge und Berechnung der Provisionen erfolgt ausschließlich über das Newsletter2Go Affiliate-Partnerprogramm. Der Anspruch des Affiliates auf Provision wird erst dann fällig, wenn die Newsletter2Go GmbH die Freigabe der Provision erklärt hat.
  2. Die Freigabe der Provision und der damit verbundenen Gutschrift auf das Provisionskonto des Affiliates erfolgt 10 Tage nach erfolgreicher Erfüllung des Vertrages zwischem dem vermittelten Interessenten und der Newsletter2Go GmbH.
  3. Die Auszahlung von Provisionen an den Affiliate erfolgt erst, wenn das Provisionskonto des Affiliate ein Guthaben von mindestens 50,- Euro aufweist. Guthaben auf den Provisionkonten bei Affiliate2Go werden nicht verzinst.
    Sollte das Guthaben des Affiliate innerhalb von 3 Jahren seit der Programmteilnahme die Auszahlungsgrenze von 50,- Euro nicht erreichen oder innerhalb von 1 Jahr seit der Anmeldung keine Veränderung des Kontostandes auftreten, wird das entsprechende Provisionskonto geschlossen. Ein auf dem Konto des Affiliate evtl. vorhandenes Guthaben von weniger als 50,- Euro wird nicht ausgezahlt.
  4. Die Provisionen des Provisionskontos werden jeweils zum 01. eines Monats ausgezahlt. Sollte der 01. auf einen Sonn- oder Feiertag fallen, so verschiebt sich die Auszahlung gemäß §193 BGB auf den folgenden Werktag.
  5. Kündigt die Newsletter2Go GmbH das Partnerprogramm, so wird das Guthaben des Provisionskontos zum 01. des Folgemonats ausgezahlt, unabhängig von der Höhe des Guthabens (Die Auszahlungsgrenze gilt in diesem Fall nicht).

§5 Laufzeit und Vertragsende

  1. Auf der Grundlage dieser Bedingungen zwischen dem Vertragspartner und der Newsletter2Go GmbH geschlossene Vereinbarungen gelten für unbestimmte Zeit.
  2. Der Affiliate ist berechtigt, die Zusammenarbeit mit der Newsletter2Go GmbH jederzeit zu beenden. Beendet der Affiliate die Zusammenarbeit mit der Newsletter2Go GmbH, so wird ein eventuelles Guthaben des Affiliate jedoch nur dann ausbezahlt, wenn es mindestens die Auszahlungsgrenze von 50,00 Euro erreicht.
  3. Die Kündigung der Zusammenarbeit mit der Newsletter2Go GmbH ist für den Affiliate jederzeit per Email an ed.og14748609582rett1474860958elswe1474860958n@eta1474860958iliff1474860958a1474860958 möglich. Jede Kündigung ist sofort gültig. Ab dem Zeitpunkt der Kündigung werden keine Werbeerfolge des Affiliates mehr gezählt bzw. zur Berechnung des Anspruchs auf Provisionen herangezogen.
  4. Die Newsletter2Go GmbH ist berechtigt die Zusammenarbeit mit dem Affiliate jederzeit zu beenden.

§6 Datenschutz

  1. Die Newsletter2Go GmbH beachtet die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).
  2. Die Newsletter2Go GmbH erhebt, speichert und nutzt personenbezogene Daten ausschließlich zur Erfüllung des Vertragsverhältnisses mit dem Affiliate.

§7 Anwendbares Recht und Gerichtsstand

  1. Diese Bedingungen und alle weiteren Vereinbarungen des Vertragspartners mit der Newsletter2Go GmbH unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.
  2. Soweit zulässig ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis der Sitz der Newsletter2Go GmbH, Berlin.

§8 Salvatorische Klausel

  1. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Bedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.